Mövenpick Hotel Berlin - Frank Hörl neuer General Manager

erstellt am: 12.12.2011

Seit dem 1. September 2011 zeichnet Frank Hörl (43) als neuer General Manager des Mövenpick Hotel Berlin verantwortlich. Während seiner ersten 100 Tage hat der gebürtige Tiroler die Schweizer Gastlichkeit und das Motto der internationalen Hotelgruppe „passionately Swiss“ schätzen gelernt.

Die traditionelle Zeitdauer von 100 Tagen, um sich einzuarbeiten und erste Erfolge vorzuweisen, hat Frank Hörl (43) als neuer General Manager des Vier-Sterne-Plus Mövenpick Hotels Berlin heute hinter sich. „Der Mensch, die vielen Facetten der Dienstleistungen und die Begeiste­rung mit Menschen für Menschen etwas Besonderes zu kreieren, stehen bei Mövenpick im Mittelpunkt. Hier fühle ich mich als Mensch, Manager und Mentor wieder angekommen und wertgeschätzt, man darf und kann zum Erfolg dieser Firma beitragen und das motiviert mich täglich von Neuem“, freut sich der gebürtige Tiroler auf seine neuen Aufgaben mit seinen über 110 Mitarbeitern.

Zudem sieht der Hotelakademiker für das etwas andere Designhotel großes Potenzial. „Das Mövenpick Hotel Berlin als ehemaliges Siemens-Gebäude weist eine Historie von unverkennbarem Wert auf. Diese wollen wir in der Öffentlichkeit noch bekannter machen“, so Hörl weiter. Auch die Lage am Anhalter Bahnhof nahe dem Potsdamer Platz sei ideal, um Berlins bekannte Schätze wie Checkpoint Charlie oder Brandenburger Tor zu erkunden, aber auch weniger touristische Sehenswürdigkeiten  wie die Berliner Unterwelten zu entdecken.

Der passionierte Hotelier konnte im laufenden Jahr bereits über 93.000 Hotel- und Veranstaltungsgäste begrüßen. Das Mövenpick Hotel Berlin ist ein  histo­risch modernes Haus mit 243 Zimmern, zehn Tagungsräumen, dem beliebten Restaurant Hof Zwei und der Anhalter Bar. Die Pläne versprechen aber noch viel mehr: „Unser  nächstes Projekt werden die Umbauarbeiten für das Jahr 2012 und Folgejahre sein“. So sind unter anderem die Erweiterung der Bankettkapazitäten von 10 auf 12 Tagungsräume, die Aufwertung der bestehenden Räumlichkeiten und die Neugestaltung der Rezeption, der Lobby, des Business Centers und des Fitness Bereiches geplant.

Frank Hörl ist mit Herzen Hotelier. Weitreichende Berufserfahrungen sammelte der ausgebildete Hotelkaufmann in namhaften Hotels wie Steigen­berger als F&B-Cost Controller und Direktionsassistent, im Sheraton Hotel Frankfurt-Airport als F&B-Manager und im Grand Hotel Preanger in Ban­dung bei Jakarta (Indonesien) als Resident Manager. Es folgten zehn Jahre Karriere bei Hilton International mit Stationen als Operations Ma­nager im Hilton Berlin am Gendarmenmarkt und als Director of Opera­tions im Hilton Malta Hotel, Congress Center & Casino. Die erste Posi­tion als Direktor hatte er im neu eröffneten Hilton in Köln inne. Die Leitung des Flagschiffs der Hilton Hotels auf dem europäischen Konti­nent, dem Hilton Frankfurt an der Alten Oper, mit dessen kompletten Renovierung der Zimmer und Suiten er betraut wurde, verantwortete Hörl ebenso erfolgreich. Nach einer dreijährigen Unterbrechung als Geschäftsführer bei der Medical Park AG, einem Unternehmen der Freiberger Holding (Amerang) – hier war er für die Bauleitung und Leitung von „Berlins erster Rehabilitationsklinik“ mit 280 Zimmern und 18 Suiten verantwortlich – wechselte er zurück in die Hotellerie zu seiner jetzigen Position ins Mövenpick Hotel Berlin.


Weitere News des Hotels oder der Tagungsstätte

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Tagungshotels und Tagungsstätten finden