Green TMS für nachhaltige Veranstaltungen

erstellt am: 17.04.2012

Mobilitäts-Emissionen bei Events erstmals vollständig erfassbar. Mit dem neu entwickelten System Green TMS können Veranstaltungsplaner jetzt die genaue Höhe der CO2-Emissionen der Anreise aller Teilnehmer in Echtzeit berechnen.

Der fortschreitende Klimawandel stellt die Veranstaltungsbranche vor wachsenden Herausforderungen. Das Verlangen nach umweltfreundlicheren und nachhaltigen Veranstaltungen wird immer größer. Zur Realisierung energieeffizienter und klimafreundlicher Events und Tagungen bedarf es dabei weit mehr als lediglich papierloser Kommunikation beim Teilnehmer-Management. Erst vollständige Bilanzierung, Reduktion und Kompensation entstehender CO2-Emissionen aller Mobilitätskomponenten tragen zu einem ökologisch nachhaltigen Event bei.

Im Zuge der wachsenden Forderung nach ökologisch nachhaltigen Veranstaltungen haben die Klimaschutzorganisation Myclimate, das Systemhaus für Veranstaltungsmanagement Up2date Solutions und der Tagungs-Spezialist Intergerma gemeinsam ein Tool zur Bilanzierung von CO2-Emissionen entwickelt. Diese innovative Applikation für ein Teilnehmer-Management-System mit Namen „Green TMS“ setzt an der höchsten Quelle für Umweltbeeinträchtigungen bei Veranstaltungen an: Die Anreise der Event-Teilnehmer verursacht bis zu 90 Prozent der CO2-Emissionen der kompletten Veranstaltung, konnte jedoch mangels eines entsprechenden Tools bislang nicht vollständig oder nur mit extrem hohem manuellen Aufwand erfasst werden.

Mit dem neu entwickelten System Green TMS können Veranstaltungsplaner jetzt die genaue Höhe der CO2-Emissionen der Anreise aller Teilnehmer in Echtzeit berechnen. Im Registrierungsprozess ermittelt das selbsterklärende System durch einfache Eingabe von Verkehrsmittel und Wegstrecke den exakten CO2-Wert der Mobilitätskomponente jedes einzelnen Event-Teilnehmers einschließlich der Referenten und Lieferanten. Das System weist den Wert sofort aus und gibt gegebenenfalls eine Alternative zu einer ökologisch vorteilhafteren Anreise an. Auf Wunsch können die Teilnehmer oder das einladende Unternehmen zur Kompensation der Anreise-Emissionen entsprechende Klimaschutzprojekte auswählen und unterstützen.

Teilnehmer und Veranstalter werden durch den Einsatz des neuen Tools für den Nachhaltigkeits-Aspekt sensibilisiert und können gezielt auf ökologisch nachhaltigere Verkehrsmittel umsteuern. Zudem werden die Emissionen direkt mit der Teilnehmerliste ausgewertet und bieten erstmalig die Basis zur vollständigen und exakten CO2-Bilanzierung von Veranstaltungen. Die Möglichkeit zur Integration eines so umfassenden Systems in den Veranstaltungs-Abteilungen von Unternehmen ist bislang einzigartig und sorgt für die zunehmend geforderte Transparenz im Nachhaltigkeits-Report.

 

Weiterführende Links zum Artikel:

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

 

Tagungshotels und Tagungsstätten finden