von links nach rechts: Sven Grau (Assistant Director of Sales); Robert Schmiel (Hotel Manager); Henrik Vagt (Bereichsleitung Umwelt und Energie - IHK Berlin); Anja Samesch (Assistant Financial Controller)

Scandic Berlin Potsdamer Platz erhält EMAS Zertifikat

erstellt am: 02.10.2012

Pünktlich zum 2. Geburtstag des Scandic Berlin „schenkt“ sich das Hotel die EMAS Zertifizierung.

Das Berliner Scandic Hotel am Potsdamer Platz eröffnete am 1. Oktober 2010. „Nachhaltigkeit war von Beginn an ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzeptes“, so Hotel Manager Robert Schmiel. Bereits zur Eröffnung war das Hotel mit dem silbernen Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet worden und trägt als erstes deutsches Hotel die EU Blume. „Wir sind besonders stolz darauf, das EMAS Zertifikat am 1. Oktober 2012 zu erhalten“, so Schmiel.

Seit Februar 2012 arbeiteten 20 Mitarbeiter daran, die Daten für die Zertifizierung zu erfassen. „Mit der Firma Masterplan hatten wir einen zuverlässigen Partner, der uns geholfen hat, alles das Gute, was wir bereits unternehmen, geordnet zu erfassen“, so Schmiel. EMAS kommt von Eco-Management and Audit Scheme und steht für die „Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 über die freiwillige Teilnahme von Organisationen an einem Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung“ - auch als Öko-Audit bekannt. Betrachtet werden die Einbeziehung der Mitarbeiter, die Kommunikation mit der Öffentlichkeit, die Einhaltung von Rechtsvorschriften und die ständige Verbesserung der Umweltleistung. Ein Umweltmanagementsystem nach EMAS können alle Organisationen einrichten, die ihre Umweltleistung verbessern möchten. Zentraler Bestandteil von EMAS ist die internationale Umweltmanagementnorm DIN EN ISO 14001.

Scandic Berlin Potsdamer Platz verfügt über 563 Zimmer, 19 Veranstaltungsräume bis 1200 Personen, zwei Restaurants und Terrasse, eine Bar, Fitness und Tiefgaragen.

Alle Zimmer und öffentlichen Bereiche sind zu 80% mit umweltfreundlichen Materialien, bevorzugt aus nachwachsenden Rohstoffen, ausgestattet - Wasserspar-Armaturen und Abfalltrennung in den Zimmern erlauben den Gästen, sich am Umweltschutz zu beteiligen - 60 Zimmer sind barrierefrei - Die Veranstaltungsräume sind nutzungsbezogen gestaltet, funktional und ausgestattet mit Bewegungsmeldern zur Regulierung des Stromverbrauchs. Die gesamte Gastronomie, in skandinavisch-modernem Ambiente, verzichtet auf Tischwäsche und Stoffservietten - Das Speisenangebot hat überwiegend Bioqualität - Gästen werden Fahrräder angeboten - um nur einiges in punkto Umweltschutz zu nennen.

Zur Nachhaltigkeit gehört auch die soziale Komponente: Scandic Berlin Potsdamer Platz engagiert sich beim eigenen Personal beginnend sowie dem weiteren Umfeld. Ein umfassendes Trainingsprogramm mit derzeit 30.000 eingesetzten Stunden, Beteiligung bei der Altersvorsorge der Mitarbeiter, soziale Benefits und Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind Grundpfeiler.

Darüber hinaus unterstützt das Hotel Hilfsorganisationen in Berlin und ist unter anderem Sponsor des Deutschen Behindertensportverbandes. Um das Umweltkonzept zusammenzufassen, im Haus für Mitarbeiter und Gäste und nach außen für jedermann, hat das Scandic Berlin Potsdamer Platz vier Leitsätze formuliert, die auf dem Code of Conduct der Scandic Gruppe basieren. Die Verwirklichung dieses Konzeptes geschieht durch die tägliche Arbeit eines jeden Mitarbeiters. Ein Umweltgutachter überprüft jedes Jahr die Arbeit und Leistungen des gesamten Betriebes im Umweltschutz - was von nun an durch das EMAS-Logo bewiesen werden kann. Darüber hinaus erhielt das Scandic Berlin Potsdamer Platz am 19. September 2012 von der VDR Fachjury und VDR Prüfern den Sonderpreis „Certified Green Hotel of the Year 2012“.


Weitere News des Hotels oder der Tagungsstätte

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Tagungshotels und Tagungsstätten finden