intergerma Branchen-News Hotel-News intergerma-News

Mobile Flugbuchung in nur 20 Sekunden

Voya Upgrade – Geschäftsreise-Tool von Lufthansa City Center jetzt mit 
deutlich erweitertem Flugangebot und noch mehr Features.

 

Frankfurt. Lufthansa City Center-Partner Voya hat seine gleichnamige Geschäftsreisen-Plattform weiterentwickelt und ausgebaut. Durch die Integration der von Lufthansa City Center (LCC) entwickelten Bridge-IT kann ab sofort ein deutlich erweitertes Angebot an Flügen im NDC-Datenstandard gebucht werden. Durch die Anbindung an Numiga ist jetzt auch die Reisekostenabrechnung unmittelbar auf der Plattform möglich.

Das Voya Upgrade wurde den LCC-Reisebüros bei der Unternehmertagung 
vergangene Woche vorgestellt.


„Durch die neuen Features hat sich unsere Voya-App zu einer perfekten All-In-One-Lösung 
weiterentwickelt“, sagt LCC-Geschäftsführer Markus Orth. Dazu habe auch das Feedback 
aus den Partnerbüros beigetragen, denen die Buchungsplattform seit August 2020 zur Verfügung steht. Lufthansa City Center ist exklusiver TMC-Vertriebspartner der auf MobilityLösungen spezialisierten Tochtergesellschaft von Volkswagen Financial Services.

Das Besondere an Voya sei die gelungene Kombination aus Online-Content, digitalem Travel Management und persönlichem Service, so Orth weiter. Obwohl die Applikation sehr 
einfach zu handhaben ist, können Geschäftsreisende zusätzlich jederzeit - auf Knopfdruck 
via Chat, Telefon oder über andere Kommunikationskanäle - auch in Kontakt zu ihrem persönlichen LCC Reiseexperten treten. „Damit erfüllen wir den Wunsch vieler unserer Kunden, 
die immer schneller, einfacher und automatisierter buchen, aber einen persönlichen Berater 
an der Seite haben wollen“, erklärt der LCC-Chef.

Die Nutzung der All-In-One-Plattform, die ideal für kleine bis mittelständische Unternehmen ist, spare den Betrieben viel Geld und Zeit durch günstigere Reisepreise und schnellere Prozesse. „Mit dem Voya Upgrade wurde die Buchung noch einmal beschleunigt.

Eine mobile Buchung von Flügen, Hotels oder Zügen kann ein Kunde über die App binnen 20 
Sekunden durchführen. Das ist kürzer als die Rotphase einer Ampel und in jedem Fall schneller als bei einer Direktbuchung auf der Website der Leistungsträger“, so Orth.