Aufruf zur Solidarität - Bochum Marketing stellt Angebotsliste zusammen

Zusammenhalt.Bochum Marketing ruft die Bochumer dazu auf, in der derzeitigen Ausnahmesituation der heimischen Wirtschaft mehr denn je die Treue zu halten. „Jetzt ist die Zeit, sich lokalpatriotisch zu verhalten und Einzelhändler, Gastronomen, Kulturschaffende und Dienstleister in der eigenen Stadt nicht hängen zu lassen“, so Geschäftsführer Mario Schiefelbein. Dies könne über den Kauf von Gutscheinen oder Shopping auf den Onlineplattformen des Handels geschehen.

csm adi goldstein n2V4ZNflsHM unsplash 8834414b54
Foto: Unsplash

Bochum Marketing hat auf seiner Website www.bochum-tourismus.de eine Liste von Angeboten zusammengestellt, die täglich erweitert wird.

Als Beispiel eines gelungenen lokalen Onlineshops nennt das Stadtmarketing die Plattform www.wirsindbochum.de, die Angebote der Bochumer Originale zusammenfasst. Das vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt wurde in den zurückliegenden zwei Jahren in Zusammenarbeit mit atalanda von Bochum Marketing umgesetzt.

 

Es ist ein Schaufenster für zurzeit mehr als eine Million Produkte. Andere Händler haben ihre eigenen Onlineshops und gewährleisten einen zeitnahen Versand.

Die Marketing-Gesellschaft sammelt derzeit auch Angebote von Händlern aus den Stadtteilen sowie von Gastronomen, Künstlern mit ihrem Unterhaltungsangebot und Dienstleistern, wie zum Beispiel Kinos. „Es geht in erster Linie darum, die Liquidität der Partner aufrecht zu erhalten, damit möglichst viele diese Krise überstehen“, so Mario Schiefelbein. Es könne nicht angehen, dass am Ende vor allem Amazon von dieser Ausnahmesituation profitiere. Bochumer Unternehmen, die ihre Angebote in die Übersicht von Bochum Marketing integrieren möchten, schicken bitte eine kurze Mail an info@bochum-tourismus.de.


Thema:
Hotel-News


Schloss Hohenkammer und die weframe AG unterstütze...

So viel Hilfe kam schon an