Aus dem Art’otel wird das Penck Hotel Dresden

Das bisher als Art´otel Dresden bekannte Haus verlässt die Hotelkette Park Plaza und wird ab August vom Eigentümer, der Berliner Immobiliengruppe Gaedeke & Sons, selbst betrieben. Das Vier-Sterne-Tagungshaus im Stadtzentrum firmiert künftig als Penck Hotel Dresden.

Penck Hotel Dresden exterior new2 002 1500

Der Name stammt vom 1939 in Dresden geborene Künstler A. R. Penck, von dem mehr als 700 Werke im gesamten Hotel zu finden sind.Mit dem Betreiberwechsel wird das 1993 eröffnete Haus auch renoviert. Alle 174 Zimmer werden mit neuen Betten, TVs, Zimmersafes und Tablets ausgestattet.

Der Konferenzbereich erhält neue Tagungsmöbel, neues Equipment sowie eine technische Ausstattung auf dem neuesten Stand. Die ersten Lieferungen werden im August erwartet.

 

Zudem werden die Tagungsräume um einen neuen 125qm großen, multifunktionalen Konferenzraum erweitert. Dann stehen insgesamt acht Räume von 30qm bis 600qm für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung.

Die 600qm große Kunsthalle, die Platz für Veranstaltungen bis 400 Gäste bietet, erhält eine neue Klimaanlage. Ebenso umgebaut werden Restaurant, Bar und Lobby. Neuer Direktor des Hauses ist der gebürtige Dresdner Antoni Knobloch mit 25-jähriger Hotelerfahrung.


Thema:
Hotel-News


IHG® bringt Kimpton® Hotels & Restaurants nach Deu...

Inklusive Hotels und Gastronomiebetriebe im Überbl...