Bürgenstock Lake Lucerne erhält Nachhaltigkeitspreis

Buergenstock Resort Lake Lucerne

Das Hotel Bürgenstock Lake Lucerne hat den diesjährigen Sustainability Award der European Hotel Managers Association (EHMA) erhalten. Damit seien Umwelt- und Denkmalschutzbemühungen sowie die soziale Verantwortung gewürdigt worden, heißt es.

Zu den Nachhaltigkeitsinitiativen zählt etwa die Nutzung von Seewasser zur Kühlung und Heizung der Gebäudeanlagen. 100 Prozent der Kühlleistung und 80 Prozent der benötigten Heizwärme für das Resort werden laut Betreiber CO2-neutral aus den Tiefen des Vierwaldstättersees gewonnen.

Und mit der Weiterverwendung von Aushubmaterial beim Gebäudebau habe man mehr als 18.000 Lastwagenfahrten einsparen können.

Beim Bau des Resorts habe man versucht, den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten und achte auch im Betrieb auf die Ökobilanz, sagt Bruno Schöpfer, Managing Director der Bürgenstock Selection. So empfehle man den Gästen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Anreise mit Schiff und Bürgenstock-Bahn schone nicht nur die Umwelt, sondern lasse einen den Vierwaldstättersee hautnah erleben.

In den Restaurants lebe man einen „Farm to Table“-Ansatz, bei welchem darauf geachtet werde, die Nahrungsmittel möglichst bei lokalen Lieferanten zu beziehen, heißt es weiter. Dabei würden im Sinne von "Nose to Tail“ nicht nur die Filetstücke, sondern das gesamte Tier verwertet.

 

Der 2018 EHMA Sustainability Award wurde anlässlich des 45. Jahrestreffens der Vereinigung der europäischen Hoteldirektoren im spanischen Marbella verliehen.


Thema:
Hotel-News


Düsseldorf und Frankfurt/Main: Aus Holiday Inn Häu...

Maritim: Neuer Geschäftsführer Vertrieb und Market...