Chemnitz: Ehemaliges Mercure öffnet als Dorint Kongresshotel

Dorint Kongresshotel Chemnitz

Am 1. Januar hat das ehemalige Mercure Hotel als Dorint Kongresshotel Chemnitz eröffnet. Das denkmalgeschützte Gebäude zählt zu den höchsten Bauwerken Sachsens und bietet eine schöne Aussicht über die Stadt.

Herzstück des charakteristischen Wolkenkratzers ist das Panoramarestaurant in der 26. Etage, von dem aus bis zu 200 Gäste bei gutem Wetter bis ins Erzgebirge blicken können.

Die 101 Zimmer und Suiten, ebenfalls meist mit Weitblick, sollen in den kommenden 6 Monaten komplett renoviert werden.

Der Konferenzbereich verfügt über fünf Tagungsräume mit Tageslicht und bietet auf insgesamt 700 Quadratmetern Platz für Gruppen zwischen zehn und 350 Personen. Zur Stadthalle Chemnitz gibt es einen direkten Zugang. Das Hotel liegt rund 900 Meter vom Hauptbahnhof entfernt.


Thema:
Hotel-News


Hilton plant neue Hotels in Europa

JW Marriott Venice als Buy-Out im Winter