Dorint Dortmund: Neue Räume, neuer Direktor

Die öffentlichen und privaten Räume des Dorint Hotels An den Westfalenhallen Dortmund wurden bei laufendem Betrieb und während einer großen Veranstaltung runderneuert. Michael Demmerle begleitete die komplette Renovierung seit seinem Wechsel ins Haus am 23. April 2018 als neuer Direktor. Er sagt: „In den letzten Wochen und Monaten haben wir das Haus im Inneren völlig neu gestaltet“.

csm Dortmund aussen Foto von Burwitz und Pocha 2a4664f20a

Das direkt am Rheinlanddamm gelegene Gebäude wurde 1995 erbaut. Seit Juni 2017 firmiert es unter seinem jetzigen Namen. Nur kurze Zeit nach der Übernahme begannen schon die Planungen für die umfangreichen Renovierungsarbeiten. Dabei wurden die öffentlichen Räume und Zimmer nicht nur mit neuem Mobiliar und neuer Technik ausgestattet: 26 Zimmer wurden kernsaniert, alle 221 Zimmer sowie Flure und öffentliche Bereiche bekamen einen neuen Anstrich.

 

Darüber hinaus wurden 432 neue Betten aufgebaut und etwa 1.300 neue Lampen sowie Spiegelleuchten installiert. Auch das Restaurant „Davidis“ und die Bar „Overbeck“ wurden umgestaltet und mit neuen Stühlen, Sesseln, einem neuen Boden und neuer Farbgebung versehen.


Thema:
Hotel-News


Accor baut Partnerschaft mit Cvent aus

Tagen in Aprés-Ski-Atmosphäre