Eine klare Entscheidung für regionale Lieferanten

Das Landgut Stober, das idyllisch vor den Toren Berlins im Havelland liegt, schreibt Nachhaltigkeit schon immer ganz groß und ist inzwischen mehrfach dafür ausgezeichnet worden. In der Küche des zum Hotel gehörenden Restaurant Seeterrassen, der Weinstube und auf dem Frühstücksbuffet wird da natürlich keine Ausnahme gemacht.

„Wir kochen ausschließlich mit marktfrischen und regionalen Produkten. Alle Lieferanten werden von uns auf artgerechte Tierhaltung und sorgsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen überprüft. Gern überraschen wir unsere Gäste mit unseren kreativen Rezepten. Der Gesundheit und der Umwelt zuliebe verwenden wir dabei vorwiegend Bioprodukte.“, erläutert Küchenchef Andreas Schmidt (siehe Foto) die Philosophie des Landgut Stober.

Landgut Stober

Die Regionalität der Produkte steht dabei jedoch klar im Vordergrund - auch wenn der Weg zu regionalen Produkten noch wesentlich mehr Aufwand bedeutet: „Im Internet könnte ich ganz einfach die Ware per Knopfdruck bestellen. Das dauert vielleicht 15 Minuten.“, sagt Michael Stober. Bis die gleiche Menge bei einem Produzenten in der Region bestellt und geliefert ist, dauert es meistens viel länger und die Auswahl ist saisonbedingt manchmal auch knapper.

„Deshalb können wir ja nicht jedes Mal die Speisekarte umschreiben.“ so Michael Stober. Regionalität und Praktikabilität scheinen zwar noch nicht ganz im Einklang miteinander zu sein, aber die CO2-Bilanz der regionalen Produkte ist meistens wesentlich besser, als die der Bio-zertifizierten. Denn was bringt es, wenn die Erbsen zwar „bio sind“, aber aus Frankreich kommen.

Michael Stober vertraut da lieber dem eigenen Auge und Geschmack und fährt gemeinsam mit seinem Küchenchef zu jedem einzelnen Produzenten, der auf seine Lieferantenliste kommt. Der Umgang mit dem Produkt, aber auch mit den Mitarbeitern, ist dabei ein wichtiges Bewertungskriterium. „Unser Kürbis- und Tomatenproduzent wohnt nur ein paar Orte weiter und ist das beste Beispiel für unser Credo: Nur wer seine Tiere oder Pflanzen so liebt wie wir, darf uns beliefern.“ so Stober.

Am Ende muss aber auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmen - vor allem für die zahlreichen Tagungen, die auf dem Landgut Stober stattfinden - denn hier ist ein gutes Catering von entscheidender Bedeutung. Das Landgut Stober hat einen ausgewogenen Weg gefunden, die Tagungs-Einkäufer preislich und die Tagungsgäste qualitativ auf höchstem Niveau zufriedenzustellen - trotz oder gerade wegen der regionalen Produkte.


Thema:
Hotel-News


Internationale Wein- und Genussmesse am Flughafen ...

Die Dolce-Flagge weht wieder in Bad Nauheim