Kempinski Hotels veranstaltet beeindruckende Events und Meetings in Berlin

Berlin. Auch wenn die ITB und das IHIF Berlin kurzfristig abgesagt wurden, so hält Kempinski Hotels an seinen geplanten Veranstaltungen und Meetings in Berlin diese Tage fest. Martin R. Smura, Chief Executive Officer und Vorstands-vorsitzender der Kempinski Hotels sowie alle Mitglieder des Vorstandes haben sich darauf geeinigt, dass man trotz der aktuellen Ereignisse und des Corona Virus weiterhin alle Events durchführt und damit die Wichtigkeit und Wertschätzung der Kunden und Partner zum Ausdruck bringt.

Group picture 1 Kempinski Event.2jpg

 

“Wir sind eines der wenigen Unternehmen, das darauf besteht, seine guten Kunden und Pressevertreter zu treffen und am “ITB-Programm” festzuhalten, auch wenn die Messe abgesagt wurde”, erklärt Martin R. Smura. “Wir haben keine Sekunde gezögert, alle unsere Meetings und Veranstaltungen ins Hotel Adlon Kempinski Berlin zu verlegen. Auch wenn es natürlich individuelle Absagen gab, so haben wir uns dennoch mit Investoren zu intensiven Meetings getroffen, Journalisten beim Medienfrühstück über die neuesten Projekte und Entwicklungen informiert und Partner als Dankeschön für die langjährige und enge Zusammenarbeit eingeladen.”

Und Smura weiter: “Die Tourismus- und die Hotelbranche durchläuft schwierige Zeiten und natürlich sind wir als internationale Hotelkette betroffen. Gerade unsere Hotels in China leiden unter der momentanen Situation und wir hoffen, dass es bald wieder positivere News in diesem Zusammenhang gibt. Das hält uns aber vom engen und persönlichen Austausch mit unseren wichtigsten Kunden nicht ab.”

Kempinski Hotels nutzt die Tage in Berlin, um über die Portfolio Expansion und spannende Neueröffnungen zu sprechen. Allein in den nächsten 18 Monaten erwarten 15 neue Luxushotels mit 3.888 Zimmern zum ersten Mal Gäste aus aller Welt. 

                                                                                                               

 

Über Kempinski Hotels: Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Gastfreundschaft und persönlichen Service, ergänzt durch die Exklusivität und Individualität der jeweiligen Hotels. Kempinski betreibt derzeit 76 Fünf-Sterne-Hotels und Residenzen in 34 Ländern und erweitert sein Portfolio in der Zukunft mit neuen Hotels in Europa, im Mittleren Osten, Afrika, Asien und Amerika. Jedes einzelne Hotel spiegelt die Stärke und den Erfolg der Marke Kempinski wider, ohne die Tradition aus den Augen zu verlieren. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, preisgekrönte Lifestyle Stadthotels, aussergewöhnliche Resorts und edle Residenzen. Jedes Kempinski erfüllt den Qualitätsanspruch, den Gäste erwarten und wahrt gleichzeitig die kulturelle Tradition der Destination. Darüber hinaus ist Kempinski Gründungsmitglied der Global Hotel Alliance (GHA), des weltweit grössten Netzwerks unabhängiger Hotelmarken.

 


Thema:
Hotel-News


Eventrecht-Tage: Vortrag zum Thema "Coronavirus"

H-Hotels Gruppe größter Hotelbetreiber in der Regi...