Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee erstrahlt in neuem Design

Düsseldorf. Das Leonardo Royal Hotel an der Düsseldorfer Königsallee erstrahlt in neuem Glanz: Lobby, Gäste-Lounge, Tagungsfoyer und viele Zimmer wurden umfangreich renoviert. „Unser Haus präsentiert sich in völlig neuem Design – mit ansprechenden Farben, Bildern, Designer-Möbeln und einem raffinierten Beleuchtungskonzept“, so Operations Manager Martin Franzke. Die Inneneinrichtung wurde von Hotel Interior Designer Andreas Neudahm entworfen und umgesetzt.

Große Videowände bieten „virtuelles Entertainment“. Steh- und Deckenlampen sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Der Bereich für Geschäftsreisende („Businesscorner“) ist jetzt mit Hochtischen ausgestattet. Zudem wurden 36 der 253 Zimmer im vergangenen Jahr renoviert, weitere 36 Zimmer folgen diesjährig.

0000 leonardo

Künftig Live-Musik in der Lobby
„In der Lobby wird es künftig regelmäßig Live-Musik geben, auch DJ’s werden auflegen“, kündigt Martin Franzke an. Das Angebot an Speisen und Getränken in Bar, Lounge und Lobby sei deutlich erweitert worden. Für eilige Gäste gebe es ein „Quick Breakfast“ oder „Quick Lunch“. Ein „Business Package“ decke die wichtigsten Bedürfnisse für spontane Meetings in der Lobby ab.
Das Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee gehört seit 2014 zum Portfolio der Leonardo Hotels und ist eines von vier Leonardo-Häusern am Standort Düsseldorf.

 

Die LEONARDO HOTELS sind eine der führenden und wachstumsstärksten Hotelketten in Europa. Seit 2006 auf dem europäischen Markt aktiv, ist das Unternehmen heute mit mehr als 130 Hotels in über 75 Destinationen vertreten. Leonardo Hotels bieten Räume zum Wohlfühlen. Ein regionaler Charakter, lokaler Bezug sowie eine eigene Design-Identität mit individuellem Ambiente zeichnen die Häuser aus, die über die Kategorien drei Sterne bis vier Sterne Superior (oder gleichartiges Niveau) verfügen.
Impressionen Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee © Leonardo Hotels


Thema:
Hotel-News


Best Western Premier Hotel Rebstock vergrößert sic...

AAL Kongress Karlsruhe: Call for Papers “AAL im Al...