Lindner steckt Millionen in eigene Häuser

Lindner Congress Duesseldorf Foyer Veranstaltung Seestern
Foto: Tagungsbereich in Düsseldorf, Foto: Lindner

Die Lindner Hotels & Resorts stecken nach eigenen Angaben aktuell mehr als 16 Millionen Euro in die Optimierung ihrer Häuser. Die Renovierung des Golf Resorts auf Mallorca sowie der Neubau von Tagungsbereichen im Congress Hotel in Düsseldorf und in Antwerpen seien abgeschlossen, heißt es. Weitere Umbau-Maßnahmen seien beauftragt. Im Fokus des Familienunternehmens stehe „die Erneuerung, Erweiterung und Verschönerung“ der Bestandsimmobilien.

Verschönerungen stehen dieses Jahr etwa in Prag und Wien an. Im Lindner Hotel Prague Castle sind ein neues Restaurant sowie die Erneuerung der Konferenzräume geplant, im Lindner Hotel Am Belvedere soll das Erdgeschoss umgebaut werden.

Aber auch in Deutschland warten Neuerungen: Im Lindner Parkhotel & Spa in Oberstaufen sind die Verschönerung der Stube sowie Themen-Etagen geplant. Außerdem stehen der Ausbau des WLAN im Lindner Hotel & Residence Main Plaza, neue Bankett-Technik und TV-Geräte im Lindner Hotel & Sports Academy und die weitere Verschönerung der Zimmer im Lindner Strand Hotel Windrose auf Sylt auf der Agenda.

Unterdessen hat das Lindner Golf Resort Portals Nous Ende Februar frischer, offener und exotischer wieder eröffnet. Der Umbau vom Pool bis zum Dachgeschoss hat 6,5 Millionen Euro gekostet. Neue Highlights sind etwa das „Restaurant Niko‘s Place mit einer Bar im Shabby-Chic-Stil, eine offene Lounge und eine Outdoor-Yoga-Terrasse.

Weitere 5,6 Millionen Euro sind im Laufe des letzten Jahres in die Erneuerung des Conference Center im Lindner Congress Hotel in Düsseldorf geflossen. Der Raum „Seestern“ im Industrial Design wurde nun um drei weitere Tagungsräume – „Werkstatt“ (170 qm), „Depot“ (109 qm) und „Logistik“ (86 qm) - sowie drei Themen-Boardrooms – „Garage“ (35 qm),  „Wohnzimmer“ (35 qm) und „Ideenlaube“ – und einen Foodcourt für innovative Denk- und Kaffeepausen ergänzt.

Im Zuge der Umbenennung zum World Trade Center Hotel ist der Ausbau der zwölften Etage zur WTC Antwerp Sky Lounge mit neuester Technik und Panoramablick über die Stadt abgeschlossen worden. Hier warten drei moderne Tagungsräume, inspiriert von Peter Paul Rubens, dem Diamantenviertel und dem Antwerpener Zoo auf die Eventgäste. Als nächstes stehe das Erdgeschoss an, das mehr Raum für Co-Working sowie eine Außen-Terrasse bekommen soll.

„Investitionen in diesem hohen Umfang sind uns möglich dank guten Wirtschaftens innerhalb der Hotelgruppe, unterstützt durch den reduzierten Mehrwertsteuersatz“, sagt Vorstand Otto Lindner.


Thema:
Hotel-News


Harry’s Home kommt nach Graz

Markus Semer verlässt Kempinski