Mühlheim am Main - Neue Möblierung für Willy-Brandt-Halle

Mühlheim. Rund 154.000 Euro wurden in das neue Mobiliar der Willy-Brandt-Halle investiert. Möglich wurde diese Investition durch das Kommunale Investitionsprogramm des Landes Hessen (KIPG), über das 80 Prozent der Investitionssumme getragen wird. 2016 wurden die Fördermittel beantragt und bewilligt. Die komplette Abwicklung des Projektes erfolgte durch die Tochtergesellschaft der Stadt, die Bürgerhaus GmbH als Betreiber der Willy-Brandt-Halle.

WBH Reihenbestuhlung 2018 1 von 2

 Nunmehr stehen für Veranstaltungen, Festivitäten und Tagungen insgesamt 750 neue Stühle, 220 Tische sowie 30 Stehtische und 40 Barhocker zur Verfügung. Das neue Mobiliar bietet vielfältige Kombinationsmöglichkeiten in beiden Sälen und Empfangsbereichen.

Bürgermeister Daniel Tybussek fügt an: „Ich freue mich, dass wir die Infrastruktur im Bereich der Willy-Brandt-Halle weiter verbessern konnten, die sich in vielen Bereichen als Veranstaltungs- und Tagungsort - auch weit überregional - für Tagungen und Veranstaltungen etabliert hat und ausgezeichnete Buchungszahlen vorzuweisen hat.“

Der Geschäftsführer der Bürgerhaus GmbH, Martin Deiß, ergänzt: „Ich möchte meinen Dank an die Stadt und das Land Hessen richten, die es mit ihren Investitionen ermöglicht haben, die Willy-Brandt-Halle mit neuem Mobiliar auszustatten, so dass wir auch langfristig einen Veranstaltungsort auf dem gewohnt hohen Niveau unseren Kunden anbieten zu können.

 https://www.wbh-muehlheim.de/

 


Thema:
Branchen-News


Fachmesse mbt Meetingplace startet am 20. November...

Nürburgring bedankt sich mit Helferfest bei Aushil...