Österreichs Kongressindustrie tagte erfolgreich in Eisenstadt

Von 2.-3. Juli ging die Convention4u, die Jahrestagung der österreichischen Kongressindustrie, über die Bühne des Kultur Kongress Zentrums Eisenstadt. Unter dem Motto „Fortbildung, Inspiration und Networking“ tagten knapp 200 Personen zu Themen rund um die Herausforderungen der Meeting Industry. „Exzellente Locations, traumhaftes Wetter und ideale Rahmenbedingungen für Fortbildung und Networking“, fasst Kongresspräsident Christian Mutschlechner die diesjährige Jahrestagung des Austrian Convention Bureaus (ACB) in Eisenstadt zusammen.

convention4you 2
Foto: Convention4u 2018 World Café Format – Kunden und Anbieter im Austausch

Das Programm bot 15 Sessions, von Workshops über Inputsessions bis hin zu Diskussionsrunden, mit insgesamt 21 Sprechern und Sprecherinnen, in denen sich die TeilnehmerInnen über zukünftige Herausforderungen in der Meeting Industry austauschten. Das World Cafe zwischen Kunden und Anbietern bestätigt: Kommunikation ist das Um und Auf. „Der gezielte Austausch und ein Perspektivenwechsel tragen wesentlich zum besseren Verständnis untereinander bei“, so Mutschlechner. Montagnachmittag wurde das geballte vorhandene Know-how der Teilnehmenden im ConventionCamp verknüpft. In diesem Unkonferenzformat organisierten sich die einzelnen Gruppen selbst und diskutierten über ihre aktuell brennendsten Themen, um gemeinsam Lösungen zu finden.

 

Eisenstadt punktet mit einzigartigen Locations und unmittelbarer Fußnähe

Convention Burgenland unter der Leitung von Anna Gettinger organisierte einen entspannten, stimmungsvollen Kongressauftakt im Schlossquartier, bei dem regionale Produzenten auf Marktständen burgenländische Spezialitäten anboten. In der bezaubernden Orangerie Eisenstadt hieß es für die Teilnehmer Pause von der Tagung und raus aus dem Kongresshaus. In loungiger Atmosphäre konnte entspannt und genetzwerkt werden. Dabei gab es die Möglichkeit, eine persönliche Karikatur anfertigen zu lassen und damit die Charity des ACBs im Rahmen der Green Meeting Aktionen zu unterstützen. Insgesamt konnten durch den Beitrag der Teilnehmer und des ACBs 1.500 EUR für die Villa Mia, eine sozialpädagogische Betreuungseinrichtung für Kinder und Jugendliche in Gols, gesammelt werden. Montagabend luden Burgenland Tourismus und Schloss Esterházy zu einem Galaabend in den berühmten Haydnsaal, wo die Gäste von einem Flashmob des Joseph-Haydn-Konservatorium Brassensembles überrascht wurden. Die Jahrestagung wurde weiters von Austrian Airlines, Austropa Interconvention und Hotel Burgenland unterstützt.

 


Thema:
Branchen-News


Kultur- und Kongresszentrum: Carmen Würth Forum wi...

MEETUP im hometown Berlin – Ein Treffen mit Nachha...