Palatin präsentiert neue Mapping-Technologie

Palatin Sickingentreff Mapping 800
Foto: Präsentation mittels Mapping-Technologie

Beamer auf Leinwand war gestern, heißt es vom Palatin Kongresshotel in Wiesloch. Das Tagungshotel hat seinen Raum Sickingentreff mit neuerster Mapping-Technologie ausgestattet, die mittels überlappender Projektionen für lebendige Präsentationen und Verblüffungseffekte sorgen soll.

In den äußeren Raumteilen finden sich Effektprojektoren mit 8.500 ANSI-Lumen, laut Palatin eine absolute Neuheit auf dem Markt. Sie ermöglichen Effekt- und Panoramaprojektionen.

Kleine Effekte wie umherflatternde Schmetterlinge, wandernde Logos, sich bewegende Figuren oder große Szenerien auf bis zu 10 Meter Breite, die den Raum in eine andere Landschaft versetzen, seien möglich.

Dazu wurde der Sickingentreff mit weißen Papiervorhängen ausgestattet, die an traditionelle japanische Raumteiler angelehnt sind und für optische Ruhe sowie als Spielfläche für die digitalen Effekte sorgen.

Mehr zur Projektion mittels Mapping-Technologie hier.


Thema:
Hotel-News


Innside Hotels mit neuer Art Gallery

Messezentrum Salzburg ist Branchen-Champion bei Ku...