Schloss Hohenkammer: Neue Technik für Gruppenarbeit | intergerma

Schloss Hohenkammer: Neue Technik für Gruppenarbeit

Schloss Hohenkammer klein 002 3 800

Das Tagungszentrum Schloss Hohenkammer In der gleichnamigen Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Freising hat eine neue Technik installiert, mit der sich Gruppenarbeit interaktiver, effizienter und dynamischer gestalten lassen soll.

WeFrame.ONE nennt sich das System, das aus einem 85-Zoll großen Präsentationsmonitor besteht, auf dem ein Moderator per Touch und „Flick“ arbeiten kann und dessen Daten in einer Cloud-Struktur gespeichert werden.

Eigene Laptops, Tablets oder Smartphones werden automatisch mit dem System verbunden, Notes der Teilnehmer können als Text, Bild oder Video auf den Präsentationsmonitor „geflickt“ werden. Am Ende des Meetings wird alles in der Cloud gespeichert.

Die Entwickler der WeFrame AG in der Nähe von München glauben, dass ihre Technologie Gruppenarbeiten und Meetings revolutionieren werde.

Schloss Hohenkammer hat entsprechende Tagungspauschalen mit der Technik aufgelegt.

Das Tagungszentrum beherbergt mit dem angeschlossenen Hotel und seinen Nebengebäuden insgesamt 164 Zimmer und 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen und drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen.


Thema:
Hotel-News


Jubiläum - Dorint Resort & Spa Bad Brückenau feier...

Ringhotels neues Präsidium