Zum 30-jährigen Jubiläum neue Markenstrategie - Best Western Plus Hotel Regence, Aachen

Gleich zwei Anlässe zum Feiern gibt es in diesem Jahr beim Best Western Hotel Regence in Aachen. Zum 30-jährigen Jubiläum und nach umfangreichen Renovierungen wechselt das Vier-Stern-Hotel seine Markenkategorie. Künftig firmiert das Haus unter dem neuen Namen Best Western Plus Hotel Regence.

95132 bgg z 20180918 014452

 Rund zwei Millionen wurden in den Umbau und die Renovierungsarbeiten investiert.

"Wir freuen uns, dass wir jetzt zu der Kategorie Best Western Plus gehören. Der Markenwechsel passt zu unserem Plus an Qualität, das wir nach umfangreichen Renovierungen in unserem Haus nun anbieten. Außerdem sind wir mit dem neuen und moderneren Plus-Logo am Gebäude künftig noch sichtbarer für Gäste“, so Alexandra Zartenaer, Inhaberin.
 

Das Best Western Plus Hotel Regence wurde 1988 von Eigentümerfamilie Zartenaer eröffnet und segelt von Beginn an unter Best Western Flagge. Zwölf Jahre nach Eröffnung zog mit einer umfangreichen Renovierung ein Feng Shui Konzept in das Hotel ein. Das Haus wurde vor dem Hintergrund der jahrtausendealten chinesischen Lehre, Räume harmonisch zu gestalten, ausgerichtet.

Die zweite große Renovierung erfolgte in diesem Jahr im Zuge des Wechsels der Markenkategorie. „Vom 1. März 2019 an präsentieren wir ein vollkommen neues Hotel - bis dahin soll alles frisch renoviert sein“, betont die Inhaberin. Im ersten Bauschritt wurden in diesem Jahr alle Gästezimmer sowie Bäder renoviert. Das bisherige Feng Shui Prinzip wurde dazu weiterentwickelt und neu interpretiert. So spiegelt jedes der fünf Stockwerke des Hotels eines der fünf grundlegenden Elemente Erde, Feuer, Holz, Wasser und Metall wieder. Die Gestaltung einzelnen Etagen ist dabei im Stil, farblich und mit passenden Materialien auf die jeweiligen Elemente abgestimmt. So sind beispielsweise die Zimmer in der Holz-Etage mit grünen Akzenten, unter anderem die Bettrückwand, Sessel sowie der Bettschal, versehen und bieten farblich passende Details, wie grüne Tassen oder auch Zimmerschilder.

Im Zuge der kompletten Renovierung der insgesamt 60 Gästezimmer wurden außerdem 30 Einzelzimmer in Doppelzimmer umgewandelt, sodass Gästen nun insgesamt 55 Doppelzimmer zur Verfügung stehen. „Mit den neuen Doppelzimmern sind wir nun auch für Urlaubsgäste attraktiver. Und unsere Modernisierungsmaßnahmen gehen im kommenden Jahr weiter“, erklärt Zartenaer. In einem zweiten Bauschritt, der Anfang 2019 startet, sollen schließlich alle öffentlichen Bereiche, wie Rezeption und Lobby renoviert werden. Zudem wird das ehemalige japanische Restaurant EDO zu einem großzügigen Frühstücksrestaurant umgebaut.

 

www.regence.bestwestern.de

 

 

 

 

 


Thema:
Hotel-News


Dorint: Hoteldirektoren werben um Nachwuchs

GHOTEL hotel & living - Richtfest in Bochum