100pro – Ausbildungsinitiative der Veranstaltungswirtschaft

evvc_100pro_inter_unten.jpg

EVVC. Ausbildungsqualität sichtbar machen. Mit dem Ziel, die Ausbildungsqualität eines Veranstaltungsbetriebes sichtbar zu machen und damit die sprichwörtliche Spreu vom Weizen zu trennen, initiiert der EVVC (Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren) die Qualitätsoffensive 100pro – Ausbildungsinitiative der Veranstaltungswirtschaft. Ausbilden bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels hat dies auch eine gesamtwirtschaftliche Dimension. Zuwanderung kann eine Chance sein, Integration über Aus- und Weiterbildung gelingen. Ausbildungsbetriebe der Veranstaltungsbranche können unter www.evvc.org/100pro einen Kodex unterzeichnen. Acht Voraussetzungen muss der Betrieb hierfür erfüllen – von der Definition von Ausbildungszielen über die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften bis hin zum Halten von Lehrunterweisungen.

So könnten auch die Kammern im Land sensibilisiert werden, in Zukunft keine ungeeigneten und unprofessionellen Betriebe ausbilden zu lassen. Partner des EVVC dieser Initiative sind der DIHK, gemeinsam mit AUMA (Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft), VPLT Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik und FAMAB (Verband Direkte Wirtschaftskommunikation).


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
100pro Ausbildungsinitiative , EVVC


Das Austria Center Vienna baut seinen Medizinschwe...

Center Parcs präsentiert MICE-Website in neuem Gew...