25 Jahre Leidenschaft für die Hotelfachschule WIHOGA

becker_harald.jpg
Foto: Harald Becker

Harald Becker, Schulleiter der renommierten Hotelfachschule WIHOGA Dortmund, konnte jetzt sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern.

Der 54-jährige Diplom-Kaufmann und Oberstudiendirektor kam nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften, Verkehrswissenschaft und Englisch an der Universität Köln 1988 nach Dortmund und wohnt seitdem mit seiner Familie im Stadtteil Hombruch.

Seit dem 1. Dezember 1988 ist Harald Becker Lehrer für Wirtschaftsinformatik und Business English an den Wirtschaftsschulen für Hotellerie und Gastronomie (WIHOGA Dortmund). Als Mitbegründer und langjähriger Koordinator des Zusatzstudiengangs Catering-Management, der durch sein Engagement seit 1996 zu einem vielbeachteten USP der Schule wurde, erfolgte 1999 die Beförderung zum Stellvertretenden Schulleiter.

Becker war maßgeblich beteiligt an der Konzeption des neuen Campus der Hotelfachschule, der im Januar 2007 bezogen werden konnte. Seit Oktober 2007 ist er in der Rolle des Schulleiters und Campus-Managers verantwortlich für die strategische Ausrichtung und die operativen Geschäfte der WIHOGA.

Oberstudiendirektor Harald Becker gilt als äußerst innovativ und sehr gut in der Branche vernetzt. Er ist seit Jahren Jurymitglied mehrerer Branchenawards. Seiner Initiative sind zahlreiche Entwicklungen und Angebote der Hotelfachschule, die ein Ableger des Arbeitgeber- und Branchenverbands DEHOGA Nordrhein-Westfalen ist, zu verdanken. So kommt jeder Absolvent der Wirtschaftsfachschule in Dortmund seit April 2008 in den Genuss des einzigartigen WIHOGA-Coaching-Konzepts, das aus mehreren Elementen besteht und weiterbildungsbegleitend sehr individuell Führungskompetenzen von Studierenden entwickelt.

Harald Becker etablierte seit 2009 auch die WIHOGA-Sommerakademie und – mit einer Partnerhochschule - das berufsbegleitende Studiums zum Master of Business Administration (MBA) für Hotellerie-, Gastronomie-, Catering- und Systemgastronomie-Betriebswirte. Eine weitere Errungenschaft ist das attraktive Kooperationspaket zwischen der Hotelberufsfachschule und einer steigenden Anzahl von Hotel- und Gastronomiebetrieben zur Akquisition und Ausbildungsvorbereitung von zukünftigen Azubis. Das erfolgreiche Angebot wurde vor einem Jahr auch für Hauptschüler ausgebaut, die gleichzeitig mit der beruflichen Grundbildung in den modernen Räumen der WIHOGA ihren mittleren Schulabschluss erwerben. Bereits fertig konzipiert ist die berufsbegleitende 3-jährige Wirtschaftsfachschule als Alternative zu der traditionellen 2-jährigen Vollzeit-Management-Weiterbildung zum/zur Staatl. gepr. Betriebswirt/in. Seit Januar 2012 werden mit dem HotelloTOP Deutschland-Jahrestreffen völlig neue Wege in der Alumni-Betreuung und –bindung beschritten. Die aktuellste Planung sieht vor, dass man demnächst an der WIHOGA Dortmund parallel zur 2-jährigen Wirtschaftsfachschule den Bachelor of Science in Business Administration erwerben kann.

Harald Becker hat hochgesteckte Ziele, will er doch mit seinem Team die WIHOGA Dortmund zur besten Grund- und Fortbildungsplattform der Hotellerie und Gastronomie in Deutschland entwickeln, immer marktgerecht orientiert an den Bedürfnissen der Betriebe, gleichzeitig aber auch passgenau für die Generationen Y und Z, aus der die zukünftigen Führungskräfte und Mitarbeiter/innen kommen werden.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
WIHOGA Dortmund


Tasse für Tasse einzigartiges Aroma – jetzt auch m...

MEETINGPLACE Germany startet in München durch - Si...