Abitur mit beruflicher Ausrichtung „Hotellerie, Gastronomie, Tourismus & Event“ – Neues Wirtschaftsgymnasium an der WIHOGA Dortmund

wihoga-campus-2.jpg

Vorbehaltlich der Genehmigung der Bezirksregierung Arnsberg soll schon im nächsten Schuljahr (Beginn 12. August 2015) ein Wirtschaftsgymnasium an den Wirtschaftsschulen für Hotellerie und Gastronomie (WIHOGA) Dortmund eingerichtet werden.

Die gesamte Gastgeberbranche zeichnet sich durch hohe Personalintensität aus. Die Kompetenzen und Handlungen von gut geschulten und kommunikativen Mitarbeitern entscheiden mehr als in jeder anderen Branche über Erfolg oder Misserfolg der dort tätigen Unternehmen.

Im neuen Wirtschaftsgymnasium an der WIHOGA Dortmund können sich Schülerinnen und Schüler frühzeitig im Berufsfeld "Hotellerie, Gastronomie, Tourismus & Event" orientieren und qualifizieren. Damit wäre die WIHOGA die einzige Schule in Nordrhein-Westfalen mit dieser beruflichen Ausrichtung.

Innerhalb von drei Jahren erwerben die Schülerinnen und Schüler sowohl das Abitur als auch berufliche Kenntnisse. Die vielfältigen Einblicke in die Hotellerie und Gastronomie, die Tourismus- und Eventbranche und die damit verbundenen Lernerfahrungen bilden eine hervorragende Basis für eine bewusste Entscheidung für ein Studium, für eine betriebliche Ausbildung oder auch für ein duales Studium. Neben den Leistungskursen Englisch und Betriebswirtschaftslehre und den üblichen Grundkursen sollen neue Differenzierungsfächer wie „Hotel- und Gastronomiemanagement“, „Tourismusmanagement“ und „Eventmanagement“ angeboten werden. Wer die allgemeine Hochschulreife an einem Berufskolleg erwirbt, kann im Übrigen jeden Studiengang an deutschen Hochschulen studieren.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe I (Fachoberschulreife) stehen alle Schülerinnen und Schüler an Realschulen, Sekundarschulen, Gesamtschulen und anderen allgemeinbildenden Schulen vor der wichtigen Entscheidung, ob sie eine berufliche Ausbildung beginnen oder ihren schuli­schen Bildungsweg zur Fachhochschulreife oder zum Abitur fortsetzen sollen. Wer beide Welten kombinieren möchte, kann die gymnasiale Oberstufe an einem Berufskolleg besuchen und so die Allgemeine Hochschulreife erlangen. Die entsprechenden Bildungsgänge nennen sich „berufliches Gymnasium“ oder an kaufmännischen Berufskollegs „Wirtschaftsgymnasium“. 

Wer sich schon jetzt näher informieren möchte, sollte zum nächsten WIHOGA-Infotag am 7. Februar 2015 zwischen 10 und 14 Uhr in die Schule am Rombergpark in Dortmund kommen.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
WIHOGA Dortmund


7 Fragen an Karola Cyrus, Sundays and Friends Berl...

MeetMPI Süd-West am Mittwoch, 11. Februar 2015 um ...