Amber Hotels: Strategische Allianz mit den niederländischen Princess Hotels

Die Amber Hotel Gruppe, mit Sitz in Hilden, will ihre Marktposition weiter ausbauen. Um die zurzeit sechs deutschen Hotels noch stärker im Markt zu positionieren und zu stärken wurde nun eine Allianz mit der niederländischen Hotelkette Princess Hotel Collection eingegangen.

amber econtel hotel berlin charlottenburg web
Foto: Econtel Hotel Berlin Charlottenburg

Robert Jan Derckx, Geschäftsführer der Amber Hotels: „Wir sind mit unseren sechs Häusern erfolgreich in ganz Deutschland an attraktiven Standorten vertreten. Um uns auch weiterhin stark am Markt behaupten zu können, haben wir uns für die Allianz entschieden, denn die Häuser Princess Hotel Collection passen exakt in unsere Ausrichtung und unseren Fokus. Wichtig dabei ist uns die Unabhängigkeit, die wir bei diesem Zusammenschluss behalten.“

Die Vereinbarung besteht u.a. darin, sich auf Messen gemeinsam zu präsentieren, die Websites zu verlinken, sich regelmäßig auszutauschen und vom Know-how des anderen Partners zu profitieren, gemeinsame Werbeaktionen und Kundenveranstaltungen und zeitlich begrenzte Vorteilsaktionen durchzuführen, bei denen die Gäste Vergünstigungen bei der jeweils anderen Hotelgruppe bekommen.

Die Princess Hotel Collection Gruppe bietet acht Drei- und Vier-Sterne Hotels in den Niederlanden und ein Haus in Tirol, in Österreich. Die Häuser befinden sich vor allem in landschaftlich reizvoller Umgebung und sind ideal für Urlauber, die die vielen Ausflugs- und Freizeiteinrichtungen wahrnehmen möchten und die idyllische Lage schätzen. Fast alle Häuser verfügen über moderne Tagungsmöglichkeiten und sind somit auch für Veranstalter attraktiv. WLAN ist in allen Hotels gratis.

Die beiden Hotelgruppen gehen sogar noch weiter und streben gemeinsam eine Allianz mit einer belgischen und einer britischen Hotelgruppe an. Die Gespräche laufen bereits. Für die Hotels, die sich unter das Dach dieses Zusammenschlusses begeben, wird zurzeit ein gemeinsamer Name gesucht, unter dem die Allianz vermarktet wird.

Die Amber Hotels sind aufgrund ihrer Lage und Ausstattung vor allem für Tagungsveranstalter, für Geschäftsreisende und Messebesucher interessant. Aber auch Individualurlauber nutzen gern die Citylage der Häuser, wie z. B. in Berlin und München, die attraktiven Preise und die komfortable Ausstattung der Amber Hotels für Urlaube und Kurztrips.

Tagungsveranstalter schätzen die zentrale Lage der Häuser der Amber Hotelgruppe, die kompetente Betreuung und die Ausstattung der Veranstaltungsbereiche. Die Veranstaltungsteams gehen jederzeit flexibel auf Kundenwünsche ein und stimmen so jede Tagung auf den Veranstalter individuell ab. Interessante Rahmenprogramme werden professionell vorbereitet und durchgeführt.

Gegenüber vergangenem Jahr konnten die Amber Hotels in 2016 eine Ergebnisverbesserung von elf Prozent und eine Umsatz-Logis Steigerung von neun Prozent erzielen.


Thema:
Hotel-News


Kufsteinerland: Neue oder umgestylte Hotels in der...

Bodenseeforum Konstanz eröffnet