Ameron Hotel Collection: Neues Haus in der Nähe von Schloß Neuschwanstein

In unmittelbarer Nähe der Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau entsteht bis Anfang 2019 das neue Ameron Vier-Sterne-Superior Hotel & Resort Hohenschwangau. Das Hotel wird über 135 Zimmer verfügen und bietet hochwertige Gastronomie, eine luxuriöse Spa-Landschaft sowie einen modernen Tagungsbereich.

Ameron Terrasse Alpenrose am See Foto Althoff Hotel Collection
Foto: Terrasse Alpenrose am See / Althoff Hotel Collection

Zu Füßen der beiden Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, von Wäldern umgeben, mit Blick auf den Alpsee: Das neueste Hotel-Projekt der Ameron Hotel Collection als Teil der Althoff Hotel Gruppe entsteht an einem besonders prominenten Ort – Schloss Neuschwanstein ist einer der wichtigsten touristischen Anziehungspunkte Europas und zählt zu den bekanntesten Gebäuden der Welt. Unter Verwendung von hochwertigen und natürlichen Materialien wird hier ein über 100 Jahre altes Gebäudeensemble um die Traditionshäuser Alpenrose, Jägerhaus und Schlosshotel Lisl in ein einheitliches und nachhaltiges Hotelkonzept integriert. Thomas H. Althoff, Gründer und Inhaber der Althoff Hotel Gruppe, sagt: „Wir freuen uns sehr auf diesen Ort, an dem eine Verbindung von Authentizität und Weitblick unseren Gästen ein einmaliges Erholungserlebnis bieten wird.“

Verantwortlich für den Bau des Hotels ist der Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF). „Wir fühlen uns dem Ort Hohenschwangau sehr verbunden“, unterstreicht Michael Kuemmerle, Vorsitzender der Geschäftsführung des Wittelsbacher Ausgleichsfonds. „Das neue Hotel wird die Attraktivität dieses einzigartigen Standorts weiter erhöhen und neue Gästegruppen für Hohenschwangau interessieren.“ Aus dieser Überzeugung heraus hatte der WAF bereits in einem ersten Schritt den Bau des Museums der Bayerischen Könige und die Sanierung des Hotels Alpenrose initiiert und umgesetzt.

Das Ameron Hotel & Resort Hohenschwangau bietet seinen Gästen Erholung, kulinarische Genüsse und sportliche Aktivitäten an. Die Umgebung eignet sich nicht nur für Kulturausflüge zu Museen und königlichen Schlössern, sondern lädt auch zum Wandern, Biken und Naturerkunden ein. Der direkte Zugang zum Alpsee und ein 850 Quadratmeter großer Spa-Bereich ermöglichen Erholung und Entspannung, wo schon Bayerns Könige Ruhe suchten. Für erfolgreiche Meetings und Events vor beeindruckender Kulisse entsteht ein Tagungsbereich mit Forum und Besprechungsräumen.

Kulinarischer Höhepunkt sind die an die verschiedenen historischen Gebäude und ihre Geschichte angepassten Gastronomie-Konzepte. So richtet sich das Restaurant im ehemaligen Hotel Lisl mit seinem großen Wintergarten an Frühstücksgäste des Hotels und Tagesgäste, die sich vor dem Fußweg zum Schloss Neuschwanstein stärken möchten. Das Schlossbräu serviert regionale bayerische Küche in rustikalem Ambiente. Im Restaurant Alpenrose im ehemaligen gleichnamigen Hotel wird hingegen feine Kulinarik und individueller Service geboten. Die große Terrasse am See oder die Alpsee Lounge laden außerdem zu Kaffee und Kuchen am Nachmittag oder zu einem Aperitif mit Seeblick am Abend ein.

Auch Edgar Lichter, Geschäftsführer der Ameron Hotel Collection, zeigt sich von der Vielfalt des Konzepts begeistert: „An diesem traumhaften Ort werden wir Nachhaltigkeit, Wohlfühlatmosphäre und Authentizität zu einem Gesamtkunstwerk verbinden. Kunst und Design, Nachhaltigkeit und Service sowie die Genussmanufaktur sind Kernpositionierungen der jungen Marke Ameron. Der künftige Standort unterstreicht diese klare Positionierung perfekt.“


Thema:
Hotel-News


Flair Hotels: Vorstand bestätigt und wieder gewähl...

Moxy Frankfurt East: Erstes Haus in der Frankfurte...