Best Western Ulm: Zwei Millionen Euro für Umbau und Erweiterung

bw_ulm_visualisierung_siedepunktrestaurant_ulm.jpg
Foto: Best Western

Neue Akzente in der Ulmer Gastroszene: Das Best Western Plus Atrium Hotel investiert rund zwei Millionen Euro in einen neuen Anbau sowie ein frisches Restaurantkonzept. Zudem wird das bestehende Feinschmecker-Restaurant Siedepunkt umgebaut.

Rund zwei Millionen Euro investiert Oliver Schreiber, Geschäftsführer des Best Western Plus Atrium Hotel in Ulm, in den Umbau und die Erweiterung seines gastronomischen Bereichs. So wird das Feinschmecker-Restaurant Siedepunkt bereits seit April dieses Jahres durch einen neuen Anbau erweitert, während der Umbau des bestehenden Teils ab Ende Juli folgt. Im Herbst sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein – dann steht den Gästen ein noch umfassenderes kulinarisches Angebot zur Verfügung. „Wir wollen mit unserem Restaurant Siedepunkt neue Maßstäbe in der Ulmer Gastronomie setzen“, sagt Schreiber. „Mit dem Umbau investieren wir in neuen Glanz für unser bestehendes Restaurant für Gourmets und Liebhaber der kulinarischen Vielfalt. Weiterhin schaffen wir mit einem neuen Anbau und der Erweiterung viel Platz für ein neues Restaurantkonzept – für uns bedeutet dieser Schritt die Vervollständigung unserer Pläne im gastronomischen Bereich.“
 
Bei der Planung des Umbaus im Restaurant Siedepunkt legen Oliver Schreiber und sein Team den Fokus auf Ästhetik und qualitativ hochwertige Materialien. So wird es beispielsweise eine sieben Meter lange und aus Glas gefertigte Weinwand im Gästebereich geben: Diese soll das stetig wachsende Weinangebot, das bislang über 250 Positionen umfasst, widerspiegeln. Der Umbau des Feinschmecker-Restaurants wird Ende Juli starten, so dass das Siedepunkt von Oktober an mit knapp 40 Plätzen als À-la-carte-Restaurant seine Gäste verwöhnen kann. Für Küchenchef Christoph Hormel und Restaurantleiter Giovanni Rossitto bedeutet der Umbau gleichzeitig eine Entfaltungsmöglichkeit. „Wir können es kaum erwarten, in Ulm weiter durchzustarten“, so die beiden Verantwortlichen.
 
Das zusätzliche Restaurant entsteht bereits seit April auf einem 200 Quadratmeter großen Areal, das direkt an das Hotel- und Restaurantgelände angrenzt. In Holzbauweise wächst ein moderner Anbau, der die Restaurantfläche auf insgesamt 180 Quadratmeter erweitern wird. Das zusätzliche Restaurant offeriert nach seiner Eröffnung im Herbst eine einfachere, ebenfalls frische Küche mit einem ausgeprägten regionalen Bezug. Mit seinen künftigen 110 Plätzen sowie einer großzügigen Terrasse bietet es sich zudem als Eventlocation für Veranstaltungen aller Art an.


Thema:
Hotel-News
Weiterführende Links:
Webseite Best Western , Webseite Best Western Ulm


Certified hat Zuwachs: Das Ringhotel am Stadtpark ...

Freundlichste Hotels der Schweiz geehrt