Congress Park Hanau überzeugt als Messestandort der Veranstaltungsbranche

cph_locations2012_cph-team1.jpg

Besser hätte die Bilanz zur Premiere der Spezialmesse für Veranstaltungsorte und Eventservices kaum ausfallen können. Messeveranstalter Michael Sinn, Aussteller, Besucher und das Organisationsteam des CPH sind mit dem Verlauf der eintägigen „Locations Rhein-Main“ mehr als zufrieden.

Von 10 bis 17.30 Uhr präsentierten sich am 25. Oktober über 120 Veranstaltungshäuser und Dienstleister für Veranstaltungen, wie etwa Caterer, Technikdienstleister, Musiker, oder Spezialisten fürs Teilnehmer-management. „Wir hatten heute wirklich gute Kontakte und auch konkrete Anfragen“, fasste Petra Greif von der Stadthalle Oberursel ihren Messetag zusammen. „Mir gefällt im CPH die Weitläufigkeit der Ausstellung“, ergänzt ihre Kollegin Aline Kremser. Beide sind zum dritten Mal als Aussteller auf der Messe, die seit 2008 in der Mainzer Lokhalle stattfand. „Für uns ist es gut, einmal aus der Ecke Mainz, Wiesbaden, Taunus herauszukommen und in die andere Richtung zu gehen“, meint Jasmin Seibel, vom Frankfurt Convention Bureau, das im Auftrag der städtischen Tourismus+Congress GmbH Frankfurt zahlreiche Dienstleistungen rund ums Veranstaltungsgeschäft anbietet.

750 Besucherinnen und Besucher hat Messeveranstalter Michael Sinn bis zum Nachmittag gezählt. „Damit liegen wir über der Besucherzahl der Vorjahre“, stellt er fest und nimmt dieses Ergebnis als Bestätigung für den Umzug in die Grimm-Stadt. Von den Ausstellern sei der Congress Park als neuer Veranstaltungsort für die Messe durchweg gut angenommen worden. Das bestätigt auch Sabine Maiwald-Wolf, die als Vertriebsmanagerin unter anderem für die Vermarktung des CPH verantwortlich ist: „Wir haben den Congress Park Hanau in einem guten Licht präsentiert und viele positive Rückmeldung seitens der Aussteller zum Haus und auch zu unserer Organisation erhalten.“

Kongressbranche als Wirtschaftsfaktor
Der EVVC – Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren – hat die Messe genutzt, um zu einem Regionaltreffen für Bürgermeister, Wirtschaftsförderer und mit Tourismusthemen befasste Fachkräfte einzuladen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Haftungsfragen für Betreiber von Versammlungsstätten sowie die Bedeutung der Kongressbranche als Wirtschaftsfaktor. Joachim König, Präsident des EVVC, erläuterte in seinem Vortrag die verschiedenen Aspekte der Umwegrentabilität, also die weiteren Effekte, zum Beispiel für Hotellerie, Gastronomie oder Einzelhandel, die der Betrieb von Veranstaltungs-häusern nach sich zieht. Nicole Rautenberg, Leiterin Betriebsführung des CPH und engagiert im vorstandsbegleitenden Ausschuss „EVVC 2020“ sowie in der Arbeitsgruppenleitung, zieht auch für das EVVC-Regionaltreffen ein positives Fazit: „Die aktive Diskussion zu den Themen sowie die positive Resonanz der zahlreichen Teilnehmer bestätigt, wie wichtig der EVVC neben der normalen Verbandsarbeit auch als Kommunikationsplattform für seine Mitglieder ist. Der CPH konnte sich dabei einmal mehr als gutes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit präsentieren.“



Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
Congress Park Hanau


MEETINGPLACE Germany: Drei Termine für 2013

GEMA schießt weit übers Ziel hinaus: Willkommen im...