Im Baumhaus übernachten

„Ab dem 18. August dieses Jahres werden die ersten Gäste in unseren Baumhäusern übernachten und auch in unserem Restaurant „Hexenwerk“ speisen können", berichtet Karina-Anna Dörschel, Geschäftsführerin der sonnenhotels und Resorts, die das neue Haus in Bad Harzburg betreiben werden.

Baumhaeuser kleiner
Foto: sonnenhotels und Resorts

Ein neues und einzigartiges Naturerlebnis kann ab August erklommen werden, denn dann stehen im sonnenresort Ettershaus in Bad Harzburg die Baumhäuser für ein Schlaferlebnis der besonderen Art bereit. Hier kann man seine Kindheitsträume wahr machen, zu zweit romantische Stunden genießen oder bei seinen Kindern mit einer unverfälschten Urlaubsunterkunft mitten in der Natur punkten.

Der Prototyp des Baumhauses „Oktagon“ wird bereits Ende Juni aufgestellt, auch die Baumhaustypen „Elvis“ und „Elvis Junior“ werden parallel aufgebaut. Es wird also spannend in den nächsten Wochen, denn die insgesamt 14 Baumhäuser werden etwas ganz Besonderes und sicher Liebling der Gäste. Vor allem Familien, Paare und Naturliebhaber werden diese Variante des unkonventionellen „Urlaubmachens“ lieben.

Innen überzeugen Oktagon & Co mit viel Gemütlichkeit aufgrund der Hölzer und warmen Farben. Es gibt ein Badzimmer mit Dusche und WC und in einigen Baumhaustypen auch eine kleine Pantry-Küche zum Selber-Versorgen. Das Frühstück kann auch als Picknickkorb gebucht werden oder man verwöhnt sich mit Halbpension. Im „Hexenwerk“ steht den Gästen schon morgens ein harzhaftes Frühstück, am Mittag kreative Speisen, leckerer Kaffee und Kuchen am Nachmittag und für den geselligen Tagesausklang typische Harzer Speisen zur Verfügung. Einige Baumhäuser stehen direkt nebeneinander, so dass hier eine große Familie oder die Freundes-Clique ideal und mit viel Platz übernachten kann.

Die Hotelanlage bietet nach der kompletten Fertigstellung zwei Gastronomien mit unterschiedlichen Konzepten. In der Villa Ettershaus speisen die Gäste im à la carte Restaurant „Taut`s“ saisonale und regionale Küche in feinem Ambiente. Die Küche des Restaurants „Hexenwerk“ serviert den Gästen und Besuchern unkomplizierte, leckere Speisen. Es sind durchgängig harztypische Speisen im Angebot: von einer kleinen Brotzeit bis zum Hauptgericht werden die Speisen in der offenen Küche zubereitet. Das „Hexenwerk“ soll auch die Besucher der umliegenden Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele begeistern.

Beide Restaurants sind komplett unterschiedlich eingerichtet. Im „Hexenwerk“ haben die Inneneinrichter großen Wert auf einen frischen Harzer Stil gelegt. Hier werden heimische Materialien und Produkte verwendet. Es dominieren edle Hölzer, rustikale aber bequeme Sitzmöglichkeiten, kupferfarbene Leuchten und warme Farben. Man fühlt sich sofort wohl und angekommen und kann original „harztypisch“ genießen.

Die Eröffnung der dazugehörigen denkmalgeschützten Villa Ettershaus sowie der SPA-Bereich und das Appartement-Haus ist in der ersten Dezember Woche geplant. Ein Info-Counter ist zur Eröffnung der Baumhäuser und des Hexenwerks fertig. Hier kann man ein- und auschecken und sich mit allen Fragen an die Mitarbeiter wenden.

Die Lage des Resorts ist mehr als attraktiv: Mitten in Bad Harzburg, am Hang des Großen Burgberges gelegen, in unmittelbarer Nähe des beliebten Baumwipfelpfades, thront die beeindruckende historische ehemalige Siemensvilla von 1910 auf einer Anhöhe. Hier sind Moderne und Historie perfekt vereint. Und angrenzend an den Harzer Nationalpark stehen die Baumhäuser und laden zum Übernachten der etwas anderen Art ein. Die Region überzeugt mit unzähligen Aktivitäten und Ausflugszielen.

Das sonnenresort Ettershaus bietet nach der Eröffnung der gesamten Anlage eine Wasserlandschaft mit komplett durchschwimmbarem Innen- und Außenpool, einen Saunabereich, Ruheräume sowie Beauty- und weitere Anwendungsangebote.

Der 900 Quadratmeter große Wellnessbereich sowie der „sonnenwolfi Kinderklub“ bieten kleinen und großen Gästen eine absolut witterungsunabhängige Freizeitgestaltung. Das Angebot der Kinderbetreuung ist für Familien ideal. Den Kindern wird jede Menge Abwechslung und Spaß mit dem „Sonnenwolfi-Klub“ geboten und die Erwachsenen können endlich mal Zeit Zeit zu zweit genießen.


Thema:
Hotel-News


Direktorenwechsel in deutschen Meliá Hotels

Experten diskutierten aktuelle Entwicklungen der H...