degefest-Fachtage 2014

logo_fachtage2014_320x320.jpg

degefest-Fachtage 2014 provokativ – „Schaffen unserer Mitarbeiter Kundschaft (ab)!...?“ vom 26.-28.06.2014 im Hotel Der Blaue Reiter in Karlsruhe.

Was eine Marketing-Strategie wirklich taugt, entscheidet sich an den Berührungspunkten zwischen Veranstaltungshäusern und Kunden. Diese entstehen überall da, wo ein (potenzieller) Kunde mit den Mitarbeitern und Dienstleistungen eines Veranstaltungshauses in Berührung kommt. An jedem Berührungspunkt kann es zu positiven wie auch negativen Erlebnissen kommen, die eine Kundenbeziehung stärken oder zermürben. Manche Berührungspunkte sind dabei kritischer als andere, und oft sind es Kleinigkeiten, die schließlich große Katastrophen bewirken. Jedes Detail kann Zünglein an der Waage sein. „Es kommt vor allem auf das „Wollen“ der Mitarbeiter an. Denn "Muss-Gesichter", die wie Aufziehpuppen ihre vorgegebenen Standards abarbeiten, mögen Kunden gar nicht“, erklärt der degefest-Vorsitzende Jörn Raith diese Schwerpunktsetzung. Wo Angst regiert, sinken Kreativität, Motivation und Loyalität. Eine solche Atmosphäre stößt nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Kunden ab. Wenn unsichere Mitarbeiter dann auf Kunden treffen, sind Missverständnisse vorprogrammiert. Die diesjährigen degefest-Fachtage wollen Veranstaltungshäusern Lösungsansätze im Umgang mit ihren Mitarbeitern und Kunden bieten.

Convention Bureau Karlsruhe & Region unterstützt die degefest-Fachtage 2014
Vom 26. bis zum 28.06.2014 finden die degefest-Fachtage im Hotel Der Blaue Reiter in Karlsruhe-Durlach statt. Pia Kumpmann vom Convention Bureau Karlsruhe & Region stand dem degefest in der Vorbereitungsphase tatkräftig zur Seite. „Wir freuen uns, dass die degefest-Fachtage 2014 in Karlsruhe stattfinden. Karlsruhe ist mittlerweile in die höchste Liga der Kongressstandorte aufgestiegen und somit hat der deutsche Kongressfachverband degefest eine gute Standortwahl getroffen“ berichtet Pia Kumpmann stolz. Namhafte Referenten nehmen sich im diesen Jahr der unterschiedlichen Themen wie Kompetenz- und Personalmanagement, Personalmarketing oder auch skurrilen Rechtssituationen zwischen Kunden und Mitarbeitern an. Anmeldungen sind bereits jetzt unter www.degefest-fachtage.de möglich. Dort finden Mitglieder und interessierte Teilnehmer auch alle weiteren Infos zum Programm und den Referenten.

Kompetent in Sachen Kompetenz?
Eröffnet werden die Fachtage dabei von einem Experten im Bereich des Kompetenzmanagements. Herr Alexander Karapidis vom Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO aus Stuttgart ist seit 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Competence Team "Kompetenzmanagement" tätig. Zuletzt hat er eine im deutschsprachigen Raum in diesem Umfang einmalige Studie "Kompetenzmanagement in deutschen Unternehmen 2012/2013" veröffentlicht. Auszüge daraus wird er den Teilnehmern der degefest-Fachtage in seiner Key-Note vorstellen. Heute genügt es nicht mehr, Mitarbeiter nach dem "Gießkannenprinzip" zu schulen. Vielmehr ist es notwendig, Kompetenzen genau dort zu entwickeln, wo der Bedarf aufgrund veränderter Kundenanforderungen entsteht; sei es in Form neuer Strukturen, Prozesse oder Tätigkeitsanforderungen für die Belegschaft.

Thomas Wolter-Roessler wird an den Eröffnungsvortrag anknüpfen mit dem Vortrag „Kompetenzmanagement als Erfolgsfaktor in der Wissensgesellschaft - lässt sich das Unsteuerbare steuern? Der langjährige Organisationsberater und Coach mit eigener Praxis in Biberach beschäftigt sich in seinem Vortrag mit Fluch und Segen des Kompetenzgedankens, Grenzen des Management und der Bedeutung von Kompetenzmanagement in der Wissensgesellschaft.

Darauf folgt Markus Buhrmann, Geschäftsführer der BKK-Akademie GmbH in Rotenburg an der Fulda. Sein Vortrag beschäftigt sich mit dem demografischen Wandel in unserer Arbeitswelt. Nicht nur der daraus resultierende Fachkräftemangel, sondern auch und vor allem einschneidende Veränderungen in der Beziehung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern sind Folgen, die sich aus diesem Wandel ergeben werden. Der Vortrag gibt einen Einblick in die sich verändernden Arbeitswelten und künftigen Erwerbsbiografien.

Kurz vor der Mittagspause werden die Referenten des Vormittags den Teilnehmern für Fragen zur Verfügung stehen.

Nach der Mittagspause wird ein Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des degefest, Prof. Armin Brysch, das Thema „Personalmanagement im Umbruch - Einflussfaktoren und Trends aus Sicht der Tourismus,- Freizeit- und Kongresswirtschaft“ präsentieren. Das Personalmanagement hat in den letzten Dekaden eine starke Veränderung und Erweiterung des Begriffsverständnisses erfahren. Aus der klassischen Personalverwaltung wurde eine strategische Aufgabenstellung, die für viele Unternehmen heute ein zentraler Erfolgsfaktor im Wettbewerb ist. Herr Prof. Brysch wird in seinem Vortrag den Teilnehmern Lösungsvorschläge näher bringen.

Es folgt mit Wolf Rübner ein Experte, der bereits seit 30 Jahren in der Live-Kommunikation aktiv ist und seit 2002 sein eigenes Unternehmen EventCampus betreibt. Zusammen mit Alexander Ostermaier, Geschäftsführer von Neumann&Müller Veranstaltungstechnik, erklärt er in seinem Vortrag „People Make The Difference / Personalmarketing als strategische Herausforderung“ dass Unternehmen branchenübergreifend den wachsenden Fach- und Führungskräftemangel zu spüren bekommen. Im Arbeitsmarkt drehen sich die Verhältnisse um: Während die Arbeitgeber bisher aus einer Bewerberflut die besten Kandidaten herausfischen mussten, gilt es nun, offensiv und gezielt wie Perlenfischer die Passenden zu finden.

Last but not least wird der degefest-Verbandsjurist Martin Leber in seinem Vortrag „Hat der Kunde immer Recht?“ auf Rechtssituationen zwischen Mitarbeitern einer Location, eines Technikdienstleisters oder einer Agentur und dem Kunden mit viel Praxisbezug, Begriffsdefinitionen, Verantwortlichkeiten eingehen.

Anschließend haben die Teilnehmer erneut die Möglichkeit, Fragen an die Referenten des Nachmittags zu stellen. Prof. Stefan Luppold, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des degefest, wird die Diskussionsrunde wie immer charmant und praxisnah moderieren. Ergänzt wird die Podiumsdiskussion durch Prof. Dr. Jerzy Jaworski, ebenfalls Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des degefest, und Nils Jakoby, Vorstandsmitglied des degefest für den Bereich Event-Support.

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine begleitende Ausstellung zum Fachtag geben. degefest-Mitglieder werden hier ihre aktuellen Produkte und Neuheiten präsentieren. Abgerundet werden die degefest-Fachtage durch zwei Abendveranstaltungen in angenehmer Atmosphäre und die Jahreshauptversammlung, die am 28.06.2014 ebenfalls im Hotel Der Blaue Reiter, stattfinden wird.

Die gesamte Veranstaltung wird erneut über das soziale Netzwerk Facebook live per Videostream zu sehen sein. So haben User nicht nur die Möglichkeit den gesamten Verlauf des Events nachzuverfolgen, sondern sich auch aktiv zu beteiligen.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
degefest Fachtage 2014 , Zur Anmedlung


Deutsche Unternehmen konsolidieren Travel- und Eve...

VDR und HSMA erneuern Zusammenarbeit