Deutsche Hotels EU-Schlusslicht bei kostenlosem WLAN!

events_11.jpg

Im Hotelzimmer Emails via Smartphone abrufen oder WhatsApp-Nachrichten schicken: Kostenloser drahtloser Internetzugang (WLAN) im Hotel ist noch längst kein Standard – zumindest nicht in Deutschland: Die Bundesrepublik ist das Land in Europa, in dem die wenigsten Hotels freien WLAN-Zugang anbieten.

Dies ist das Ergebnis einer Studie der Hotelsuchmaschine www.kayak.de. Nur 73 Prozent der Hotels in Deutschland bieten diesen Service ihren Gästen – sei es in der Lobby oder auf dem Zimmer. Besser sieht es in den Nachbarländern Österreich und der Schweiz aus, wo 79 Prozent bzw. 87 Prozent der Hoteliers den Besuchern Gratis-WLAN ermöglichen. Als Vorbild gelten die benachbarten Benelux- und skandinavischen Staaten: 94 Prozent der Hoteliers bieten hier den begehrten Service gratis.

Kabelloses Surfen in Köln und München Fehlanzeige
Im deutschen Städtevergleich ziehen Köln und München die Statistik der freien WLAN-Verfügbarkeit in Hotels herunter: Gerade mal 63 Prozent der Kölner Hotelbetreiber gönnen ihren Gästen einen Blick auf Google, Facebook und Co. ohne Zusatzkosten. In München und Frankfurt sind es 65 Prozent. In „Arm aber sexy“-Berlin versuchen weniger Unterkunftsbetreiber mit einem kostenpflichtigen WLAN-Zugang Zusatzumsätze zu generieren: Immerhin 72 Prozent der Hotels bieten hier freies WLAN. Ähnlich sieht es in Hamburg mit 71 Prozent aus.

Offline Downunder: Nur etwas mehr als die Hälfte der australischen Hotels bietet gratis WLAN
Weltweit gesehen ist das Land mit den auf Internet bezogen knauserigsten Hoteliers Australien: Hier bieten nur 56 Prozent der Hotels WLAN ohne Kosten. Gefolgt vom Nachbarn Neuseeland, wo es in nur 59 Prozent der Hotels freies WLAN gibt. Deutschland sichert sich Rang drei auf der weltweiten Liste der Länder mit dem geringsten freien WLAN-Zugang im Hotel.

Internetaffine Reisende sollten sich lieber Richtung Asien orientieren: Länder mit 97 bis 99 Prozent kostenfreier WLAN-Abdeckung in Hotels sind Vietnam, Taiwan, Kambodscha oder Japan.

Osteuropa vorn
Fast unschlagbar in Sachen gratis WLAN zeigen sich osteuropäische Länder: Rumänien ist Spitzenreiter mit 99 Prozent Gratis-WLAN-Anschluss im Hotel gefolgt von Polen und der Slowakei mit 98 Prozent, Montenegro und der Tschechien mit 97 Prozent auf den Plätzen vier und fünf.

„Viele Reisende sehen den kabellosen Internetanschluss auf Reisen als eine Selbstverständlichkeit an und ärgern sich über Extra-Gebühren. In Estland wurde der kostenfreie Internetzugang sogar als Grundrecht verankert. Deutsche Hoteliers sollten sich daran ein Beispiel nehmen und reagieren“, sagt Julia Stadler Damisch, Managing Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz der KAYAK Europe GmbH. Die Redaktion meint dazu: Wo sie Recht hat, hat sie Recht!

Über die Studie
Die Reisesuchmaschine KAYAK untersuchte die Angaben von 500.000 Hotels weltweit in 52 Ländern. Dabei wurden in der Analyse nur Länder untersucht, in denen die KAYAK Hotelsuchmaschine mehr als 1.000 Hotels als verfügbar anzeigt. Und hier wurden nur die Hotels analysiert, die angeben, kostenfreies WLAN zu bieten. Hotels, die drahtlosen Internetzugang gegen Gebühr und Ethernet bieten, wurden nicht berücksichtigt. Die Analyse unterscheidet nicht zwischen den Orten, in denen freies WLAN angeboten wird – so kann es sich um freien Internetanschluss in der Lobby oder auch im Zimmer handeln.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
events Magazine


NRW-Debüt gelungen: Fachmesse MEETINGPLACE Germany...

Douwe Egberts Professional: So kompakt kann Vielfa...