Frankfurt/Main: GeschäftsreiseVerband VDR kürt Geschäftsreise-Ärgernis des Jahres auf der Frühjahrstagung in Berlin

pm20120327_vdr-fruehjahrstagung.jpg
Foto: VDR Frühjahrstagung

Preis „Return to Sender“ wird auf der Frühjahrstagung für Geschäftsreise- und Mobilitätsmanagement verliehen / Thierry Antinori und Tobias Ragge als Redner in Berlin

Auf der Frühjahrstagung für Geschäftsreise- und Mobilitätsmanagement vom 19. bis 20. April 2012 in Berlin kürt der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) das Geschäftsreise-Ärgernis des Jahres. Außerdem spricht Emirates-Vertriebschef Thierry Antinori über die Strategie der Golfstaaten-Airlines, HRS-Geschäftsführer Tobias Ragge nimmt Stellung zur aktuellen Diskussion im Hotelvertrieb und Andrea Weinert, Ministerialdirigentin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, berichtet aus der Abteilung für Mittelstandspolitik.

Zwei Mal im Jahr tagt der GeschäftsreiseVerband VDR – im Frühjahr im Anschluss an die Jahreshauptversammlung, die nur den VDR-Mitgliedern vorbehalten ist. Zur Frühjahrstagung im Berliner Leonardo Royal Hotel erwartet der Verband rund 250 Dienstreise-, Flotten- und Eventmanager. „Mit unseren Tagungen sprechen wir nicht nur unsere Mitglieder, sondern den gesamten Geschäftsreisemarkt an. Die Veranstaltung ist Treffpunkt für alle, die im Bereich Mobilitätsmanagement Kontakte knüpfen möchten und erfahren wollen, welche aktuelle Themen den Markt derzeit bewegen“, beschreibt VDR-Präsident Dirk Gerdom das Konzept der Veranstaltung.

„Weiterbildung wird bei uns ganz groß geschrieben. Deshalb bieten wir mit dem Programm wieder eine Mischung aus Workshops und Vorträgen zu Themen, die uns beschäftigen“, so der Präsident. In neun Fachforen geht es um das Spannungsfeld Nachhaltigkeit und Kosten, Kommunikation im Travel Management, interkulturelle Kompetenz, Einkaufsgemeinschaften, internationale Einführung einer Online Booking Engine, Hoteleinkauf und Datenschutz im Ausland.
Die Frühjahrstagung 2012 steht unter dem Motto „Geschäftsreisemanagement – Wir machen das“. „Dazu gehört auch, auf Missstände hinzuweisen“, erklärt Gerdom und spricht damit den Preis „Return to Sender“ an, den der Verband auf der Veranstaltung symbolisch übergeben wird. Der Verband hatte im Januar seine 516 Mitglieder – Wirtschaftsunternehmen und Anbieter im Geschäftsreisemarkt – nach dem größten Aufreger im vergangenen Jahr gefragt. Mit der Aktion will der VDR auf ein Ereignis aufmerksam machen, das die Geschäftsreisewelt besonders negativ bewegt hat. „Dadurch schaffen wir ein Bewusstsein, das in einem konstruktivem Dialog münden soll“, sagt der VDR-Präsident.

Für die VDR-Mitglieder standen Ancillary Fees, die Bettensteuer, Körperscanner, volle Lufthansa-Lounges, die Luftverkehrsabgabe und die Optional Payment Charge für das Geschäftsreise-Ärgernis des Jahres 2011 ganz oben auf der Liste. „Der Markt entwickelt sich teilweise in eine Richtung, die eindeutig zu Lasten der Kunden geht“, erklärt Gerdom. „Wir machen mit dem Preis aufmerksam auf eine Neuerung oder einen Trend, den wir als Corporates gerne wieder abschaffen und zurückschicken würden. Daher auch der Name.“


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
Programm und Anmeldung unter , Verband Deutsches Reisemanagement e.V.


MeetMPI West in Bonn am Montag, 23.04.2012 um 19:0...

Wallbaum Hotel Marketing & Service aus Celle - Akt...