Future Meeting Space: GCB und EVVC stellen Studienergebnisse vor

gcb_evvc_futur_meeting_space.jpg
Foto: GCB

Trends. Das German Convention Bureau (GCB) und der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC) haben die Highlights des Innovationskatalogs präsentiert, der im durch das Forschungsprojekt "Future Meeting Space" entstanden ist und 120 für Tagungen und Kongresse maßgebliche Innovationen umfassen soll. Das 2015 ins Leben gestartete Projekt erforscht Trends, Innovationen und Entwicklungen in der Gesellschaft sowie ihren potenziellen Einfluss auf die Veranstaltungsbranche. Auf dieser Basis werden Hinweise auf zukünftige Anforderungen an organisatorische, technologische und räumliche Kongress- und Tagungs-Infrastrukturen erarbeitet

Der Innovationskatalog bildet eine Reihe von Trends ab: So würden zum Beispiel Sharing-Konzepte und die Individualisierung des Konsums an Bedeutung gewinnen. Gleichzeitig werde aufgrund des  steigenden Anteils an älteren Menschen der Generationenaustausch immer wichtiger, um Wissen zu bewahren. Bei neuen Formaten zur Wissensvermittlung stehe die nutzer- und themenspezifische Gestaltung im Vordergrund.

Großen Einfluss sollen in den kommenden Jahren technologische Innovationen haben: Der Katalog nennt Holografie, digitale Dolmetscher oder großformatige und intuitiv bedienbare Kollaborationstools, die Kommunikation und Zusammenarbeit auch über weite Distanzen ermöglichen und virtuelle Räume schaffen. Außerdem achteten Teilnehmer von Veranstaltungen vermehrt auf Sicherheit - sowohl in der Realität, als auch virtuell.

Im Hinblick auf Mobilität zeige sich eine Zunahme alternativer Fortbewegungskonzepte und Transportmittel wie beispielsweise Carsharing und Mitfahrgelegenheiten, Elektromobilität auch im ÖPNV oder Drohnen. Darüber hinaus spielten bei der Infrastruktur von Veranstaltungen nachhaltige Materialien und Konzepte, der Ausbau des globalen Internetzugangs, innovative Zahlungssysteme und Einlasskontrollen eine große Rolle.

"Um die hervorragende Position Deutschlands im internationalen Wettbewerb um Tagungen und Kongresse auch für die Zukunft zu stärken, ist es unabdingbar, sich ganz konkret mit den Trends und Entwicklungen zu befassen, die unsere Branche betreffen werden.", sagt Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB.

"Bereits im ersten Jahr seiner Aktivitäten hat der Innovationsverbund 'Future Meeting Space' umfassendes Material gesammelt, das nun zeitnah den Akteuren der Veranstaltungsbranche zugänglich gemacht wird und ihnen als Anregung für eigene Maßnahmen zur Sicherung ihrer Zukunftsfähigkeit dient", so EVVC-Präsident Joachim König.

www.gcb.de/future-meeting-space


Thema:
Hotel-News
Weiterführende Links:
Futur Meeting Space


Melia: Aktion zum Jahresauftakt mit bis zu 45 Proz...

Verbände: Lufthansa verprellt wichtigste Kunden