HoReCa-Fachseminar: Allergen-Kennzeichnung und kommende Anforderungen (LMIV)

1af5c34-png.jpg

Fit für die Lebensmittelinformationsverordnung, Hygieneampel & Co.

Seit dem 13.12.2014 ist die Allergen-Kennzeichnung auch in der Gastronomie / Gemeinschaftsverpflegung umzusetzen. Dies stellt alle lebensmittelverarbeitenden Betriebe vor große Herausforderungen. In dem HoReCa-Fachseminar des Hygiene-Netzwerks werden Sie umfassend zu möglichen Lösungen hierzu für ihren Betrieb vorbereitet und erhalten wichtige Unterlagen für Ihren Betrieb.

Das Seminar wird deutschlandweit angeboten.

Folgende Standorte sind im Seminarplan aufgeführt:

  • Stuttgart
  • München
  • Heidelberg
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Münster

Nächster Termin ist der 28.01.2015 in Brühl bei Köln.
Gerne bieten Ihnen diese Veranstaltung auch als Inhouse-Seminar an.

Hintergrund:
Bis zu 30% der Bevölkerung leidet in Deutschland bereits unter verschiedenen Formen der Lebensmittelunverträglichkeiten. Seit Dezember letzten Jahres sind Gewerbetreibende verpflichtet alle 14 kennzeichnungspflichtigen Allergene in Speisenpläne und Aushängen zu kennzeichnen oder mündlich darüber zu informieren.

Wichtig ist zu wissen, dass es in der LMIV nicht nur um die Allergen-Kennzeichnung geht, sondern auch um andere Informationen zu Lebensmitteln. Es geht hier darum, dem Kunden mehr und bessere Informationen zu Lebensmitteln zu geben.

So geht es hier zum Beispiel um Schriftgrößen auf der Verpackung für bessere Leserlichkeit, die Allergene, mit denen wir uns hier beschäftigen müssen in Zukunft „hervorgehoben“ werden, das heißt, fett geschrieben oder unterstrichen sein, so dass wir das auf einen Blick erkennen.

Es geht um Fernabsatz (Catering, Pizzaexpress). Fernabsatz liegt immer dann vor, wenn zwischen Käufer und Verkäufer kein direkter Kontakt besteht. Dann müssen alle Infos zum Lebensmittel, also auch die Zusatzstoffe und Allergene im Internet bei der jeweiligen Firma nachzulesen sein.

Zusätzliches Branchenwissen:
In Niedersachsen müssen Sie seit Dezember 2014 als Gewerbetreibender für alle Kontrollen Gebühren bezahlen und zwar kostendeckend. Das bedeutet, kommen 2 Kontrolleure müssen Sie deren Kosten übernehmen. Andere Bundesländer (NRW hat dies schon angekündigt) werden folgen.

Jäger- und Zigeunerschnitzel dürfen in Zukunft nicht mehr so benannt werden, es wird keinen Sand- und Marmorkuchen mehr geben. Dies sind nur einige wenige Entwicklungen, die in Kürze auf Sie zukommen werden und die Sie in ihrem Betrieb umsetzen müssen.

Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie zum Beispiel über Kenntnisse zur Risikobeurteilung ihres Betriebes, die Bewertung bei Betriebskontrollen verbessern können und dadurch zukünftig weniger Kontrollbesuche zu erwarten haben. Sie bekommen einen Überblick zu den neuen Beurteilungskriterien zur Risikobewertung.
 
Dies sind nur einige wenige Beispiele von Entwicklungen, die in Kürze auf Sie zukommen werden und die Sie umsetzen müssen. Sind Sie auf all diese Veränderungen vorbereitet?

In diesem Seminar werden Sie umfassend zu möglichen Lösungen für ihren Betrieb vorbereitet. Sie erhalten bei diesem Seminar alle Unterlagen, die Sie anschließend sofort in ihrem Betrieb einsetzen können.

Dieses Wissen erhalten Sie exklusiv in diesem Seminar.

Wichtige Themenpunkte:

  • Hintergründe zu Lebensmittelallergien & Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Kennzeichnung von Allergien in losen Lebensmitteln
  • Hinweise zu Speisen für Allergiker
  • Umsetzung der Allergen-Kennzeichnung
  • Hygieneampel und die Veröffentlichung von Bewertungen (Verbraucherinformationsgesetzes (VIG))
  • Gebühren für amtliche Kontrollen, die der Gewerbetreibende zahlen muss

Es gibt derzeit kein vergleichbares Angebot. Sichern Sie sich diesen Wissensvorsprung und melden Sie sich gleich an.
 
Zielgruppe:
Inhaber und Geschäftsführer der Gastronomie
Hotellerie und lebensmittelherstellende Fachbetriebe
Hygienebeauftragte
Küchenleiter und Köche
Metzger, Bäcker, Zulieferer

Seminarleitung:
Rainer Nuss - Präsident des Verbandes der Lebensmittelkontrolleure Ba-Wü


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
Hygiene-Netzwerk HN GmbH , Seminaranmeldung


Shitstorm – Maßnahmen gegen den Schneeballeffekt i...

Modellvorhaben zur energetischen Sanierung von Hot...