Neues Innside by Meliá: Design hinter historischer Fassade in Leipziger Stadtmitte

Die spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International hat im Zentrum Leipzigs ein Haus der Design- und Lifestylemarke Innside by Meliá mit 177 Zimmern und 250 Quadratmetern Konferenzfläche eröffnet.

InnsideLeipzig General Copyright augen futter.com 0941 web
Foto: Foto: augen-futter.com

In City-Lage am Dittrichring Ecke Gottschedstraße ist ein Vier-Sterne-Superior-Hotel mit 177 Zimmern und Suiten entstanden. Der gegenüber der berühmten Thomaskirche gelegene Hotelkomplex ist ein homogenes Ensemble aus zwei historischen Häusern mit modernem Glas-Dachaufbau, das zwei Palaisbauten integriert. Dazu wurde ein kompletter Neubau in der Lücke zwischen Bank und Kosmos-Haus errichtet, der die einst von Architekt Arwed Rossbach Mitte des 19. Jahrhunderts konzipierte Fassade des Schlobach-Palais in das Stadtbild zurückkehren ließ – einschließlich des Fassadenschmuckes mit seinen mannshohen Steinskulpturen.

Die modern eingerichteten, mit teils deckenhohen Fenstern ausgestatteten Zimmer sind passend zur Holzoptik der Böden in monochromen Farben angelegt, die durch eine indirekte Beleuchtung Akzente erhalten. Alle Zimmer verfügen über King- oder Queensize-Betten, individuell regulierbare Klimaanlage, 40-Zoll-LED-TVs, kostenfreie Softdrinks-Minibar, freies WLAN, Schreibtische und High-Speed-Internetzugang sowie ein offenes Badkonzept mit Rainshower-Dusche.

Ein besonderes Highlight hält das Hotel mit der „Balcony Suite“ auf der vierten Etage bereit, von deren privatem, rund 50 Quadratmeter großen Balkon sich ein Blick auf die Thomaskirche offenbart. Diese Suite mit separaten Wohnraum und einer Grundfläche von 85 Quadratmetern kann als exklusiver Konferenzraum oder Location etwa für private Dinners gebucht werden.

Drei flexibel miteinander kombinierbare und mit State-of-the-Art-Mediatechnik ausgestattete, vollklimatisierte Tageslicht-Veranstaltungsräume auf einer Gesamtfläche von 250 Quadratmetern runden das Konferenzangebot ab.

Die Leitung des Hotels mit seinen rund 50 Mitarbeitern liegt in den Händen von Robert Bauer (34). Der gebürtige Sachse hat nach seinem High School Abschluss in den USA eine Ausbildung zum Hotelkaufmann absolviert und 2009 sein Diplom an der renommierten Heidelberger Hotel Management Schule erworben. Zu den Stationen in der Hotelkarriere des Outdoor-Sportlers und Familienvaters zählen ganz unterschiedliche Positionen in diversen Privat- sowie Gruppenhotels in Deutschland, wie etwa im Hamburger Le Royal Meridien. Bevor Robert Bauer General Manager des neuen Innside Leipzig wurde, verantwortete er als Team Manager diverse Häuser in der Region Sachsen/Brandenburg bei der Achat Hotelkette und war zeitgleich auch Direktor des Achat Messe Leipzig.

Mit dem Innside by Meliá Leipzig unterstreicht die mallorquinische Hotelkette einmal mehr ihr Engagement in Deutschland, dem nach Spanien zweitgrößten europäischen Markt der Gruppe Meliá Hotels, wo sie mit 26 Hotels, darunter 13 Innside Hotels, vertreten ist. Die ursprünglich in Deutschland entwickelte und seit 2007 zu Meliá Hotels International zählende Marke Innside by Meliá ist eine der erfolgreichsten und global am stärksten expandierenden Stadthotel-Marken von Meliá. Sie steht für puristische Eleganz, zeitgeistige Orientierung und avantgardistisches Flair. Bis 2017 eröffnen hierzulande zwei weitere Hotels dieser im Vier- bis Fünf-Sterne-Segment angesiedelten Marke in Frankfurt/Main (4. Oktober 2016) und Hamburg (2017). Weltweit gehen bis 2019 rund 20 neue Innside an den Start. Der jüngste internationale Neuzugang steht in Manhattan.


Thema:
Hotel-News


Hilton Studie: Jeder Vierte schläft im Meeting ein

Estrel Berlin für CSR Jobs Award nominiert