Joint Venture: Meliá Hotels International erweitert Portfolio auf Mallorca um zwei Hotels

01asolantillas-general.jpg

Die spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International (Palma de Mallorca) – bis Juni 2011 unter dem Namen Sol Meliá Hotels & Resorts firmierend - wurde 1956 gegründet und betreibt heute weltweit ca. 350 Hotels mit 87.000 Zimmern in 35 Ländern auf vier Kontinenten.

Meliá Hotels International hat mit dem Real Estate Investor Evertaas die Gründung eines 50-Prozent Joint Ventures vereinbart. In die neue Firma (Mongamenda S.L.) bringen die beiden Unternehmen jeweils ihren 50-Pro­zent-Anteil an dem Royal Beach Hotel im mallorquinischen Magalluf ein. Außerdem steuert Meliá Hotels International sein 757-Zimmer-Haus Sol Antillas Barba-
dos in Magalluf bei und Evertaas die 230 Apartments des im gleichen Ort ansässigen Mallorca Beach Hotels. Gemanagt werden alle drei Häuser von Meliá Hotels International. Die Kette wird die beiden Neuzugänge unter ihrer Ferienhotel-Marke Sol betreiben und damit deren Neupositionierung hin zu einem ganzheitlichen Resort-Konzept vorantreiben, das neben den Hotelunterkünften auch diverse Einkaufs- und Freizeitangebote bietet.

In den vergangenen Monaten wurde bereits umfangreich in die Renovierung einiger der erfolgreichsten Sol Hotels auf den Balearen investiert. Dazu zählen etwa das Sol Gavilanes auf Menorca sowie die Häuser Sol Trinidad oder Sol Guadalupe auf Mallorca und das in das Joint Venture eingeflossene Sol Antillas Barbados, dessen Verkauf an das neue Gemeinschaftsunternehmen Meliá Hotels International 20,7 Millionen Euro in die Kasse gespült hat. Der Konzern setzt damit seine Strategie, Immobilienwerte durch proaktives Management und Gewinnmaximierung im lau­fenden Immobilienzyklus zu erhöhen, konsequent um.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
zur Website Meliá Hotels International


MeetMPI Mitte lädt am 30.08.2011 ins Steigenberger...

Welcome Hotels - Expansion in der Heimat