Jürgen Loschelder ist Business Travel Manager 2013

pm20130924_btm2013_juergenloschelder_jury_300dpi.JPG
Foto: Marcus Scholz (Präsidiumsmitglied Travel Industry Club) mit dem Business Travel Manager des Jahres 2013, Jürgen Loschelder, Stefan Vorndran (Geschäftsführer BCD Travel Germany, Jury-Vorsitzender) und Michael Fürer (Director Sales Germany AirPlus, Sponsor

GeschäftsreiseVerband VDR und Travel Industry Club küren Thyssen-Travel Manager / Auch zwei VDR-Präsidiumsmitglieder erhalten Preise

Jürgen Loschelder, Head of Travel Management bei der ThyssenKrupp AG in Essen, ist Business Travel Manager 2013. Die Kategorie ist eine von sechs im Rahmen der Auszeichnungen auf der festlichen Veranstaltung „Travel Industry Manager 2013“, in denen der Travel Industry Club am Vorabend des fvw Kongresses Persönlichkeiten und Unternehmen für ihre Verdienste auszeichnet. Bereits zum zweiten Mal haben der VDR und der Wirtschaftsclub gemeinsam den Business Travel Manager gekürt.

Auch zwei Mitglieder aus dem Präsidium des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) – Daniela Schade (Senior Vice President Sales & Distribution Central Europe Accor Hospitality Germany) und Bernd Schulz (Geschäftsführer Amadeus Germany) – durften Preise für ihre Verdienste im Geschäftsreisemarkt entgegen nehmen.

Mit seinem Projekt „Fahren und Fliegen bei ThyssenKrupp“ hat sich Jürgen Loschelder unter sieben Mitbewerbern durchgesetzt. Um bei der Anreise zum Flughafen Taxi- oder Parkgebühren zu sparen, hat sich Loschelder ein spezielles ÖPNV-Konzept überlegt. Gemeinsam mit dem Geschäftsreiseanbieter BCD hat er für die An- und Abreise zu 13 deutschen Airports ein Nahverkehrsticket entworfen, mit dem Dienstreisende S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus zwischen Flughafen und Firma bzw. zwischen Flughafen und Zielort kostenfrei nutzen können. „Die Resonanz ist gut. ThyssenKrupp spart auf diese Weise Reisekosten und verringert dabei auch noch die Menge des ausgestoßenen Kohlendioxids“, so die Begründung der Jury. „Das ist innovativ, nachhaltig, wirtschaftlich und effizienzsteigernd. Kurz: professionelles Travel Management“, fügt VDR-Präsident Dirk Gerdom hinzu, der Loschelder vor Ort gratuliert hat.

In einem aufwändigen Verfahren hat eine Fachjury die eingereichten Projekte hinsichtlich Innovation, Wirtschaftlichkeit und Messbarkeit bewertet. Die Jury war in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt, unter anderem mit Travel Managern von Merck und Siemens, mit Vertretern der Industrie wie Stefan Magiera (Air Berlin), Uwe Müller (Deutsche Lufthansa), Michael Simon (HRS) und Konstantin Sixt sowie mit Hochschulprofessoren und Journalisten.

VDR-Präsidiumsmitglied Daniela Schade ist Sales & Marketing Manager 2013. Mit dem Preis für die Best Travel Technology Solution 2013 wurde die Amadeus Germany GmbH geehrt. VDR-Präsidiumsmitglied Bernd Schulz hat den Preis in seiner Funktion als Geschäftsführer von Amadeus Germany entgegen genommen.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR)


Perspektivwechsel: Eigene Veranstaltung mit Besuch...

Praxistag Geschäftsreisen: Format entwickelt sich ...