Leipzig: Adina Apartment Hotel nimmt Formen an

Es tut sich was im Leipziger Brühlpelz-Hochhaus: Seit Mai 2016 laufen dort die Umbaumaßnahmen für das neue Adina Apartment Hotel, nun ist ein Musterzimmer fertig. Den künftigen Gast erwarten komfortable Zimmer in edlem Design mit warmen Holztönen und anthrazitfarbenen Akzenten. Die Eröffnung des zentral in der Innenstadt gelegenen Vier-Sterne-Hauses ist für Herbst 2017 geplant.

Adina Zimmer Leipzig web
Foto: TFE Hotels

Während sich im Eingangsbereich des künftigen Adina Apartment Hotels Leipzig noch die Baumaterialien stapeln, gibt es auf der zweiten Ebene bereits ein komplett eingerichtetes Hotelzimmer. Das Musterzimmer verknüpft zeitloses Design mit technischem Anspruch. Dabei punktet das Adina Apartment mit einer großzügigen Fläche von rund 30 Quadratmetern, Sitzecke zum Wohnen und Arbeiten, eine Küchenzeile sowie Waschmaschine und Trockner – perfekt für moderne Reisende, die sich auch unterwegs wie zu Hause fühlen möchten.

Unterstützt wird dieses Wohlgefühl in allen Räumen durch moderne Töne und Formen, die an das Baujahr 1965 erinnern und gemeinsam mit den stylishen Möbeln einen Hauch australischen Stil nach Europa bringen. Das Lichtkonzept ist je nach Bereich an den raumspezifischen Bedürfnissen ausgerichtet. Eine große Fensterfront sorgt für viel Tageslicht, in den höheren Etagen eröffnet sich ein guter Ausblick auf die Leipziger Innenstadt.

Ab Herbst 2017 können Gäste des Adina Apartment Hotels die 166 Studios und Apartments buchen und den sehr persönlichen Vier-Sterne-Hotelservice mit 24-Stunden-Rezeption, Restaurant, Bar, Roomservice, Wellness- und Fitnessbereich mit Pool, Sauna und topmodernen Geräten sowie Tagungs- und Veranstaltungsräumen erleben. Zusätzlich sind im Erdgeschoss des Brühlpelz-Hochhauses Einzelhandelsflächen sowie in der neunten und zehnten Etage Büroeinheiten geplant.

In das Projekt involviert sind neben Adina Hotels als Betreiber und Mieter auch der Gebäudeeigentümer, die Leipziger Stadtbau AG, sowie das mit der Neugestaltung beauftragte Architekturbüro S&P Ingenieure und Architekten.

Der 40 Meter hohe Hochhausbau wurde 1965 für die Außenhandelsfirma „Interpelz“ in Stahlbetonskelettbauweise errichtet und war bis 1990 Sitz des VEB Brühlpelz Leipzig. Der Elfgeschosser diente vorrangig als Bürogebäude. Im Herbst 2010 erwarb die Leipziger Stadtbau AG das umgangssprachlich „Brühlpelz“ genannte Gebäude. Seitdem arbeitet sie an dessen Revitalisierung. Die umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten im Brühl 48/50 betreut die Hagenauer Group als Generalunternehmer im Auftrag des Eigentümers, der Leipziger Stadtbau AG.

Adina, eine Marke der australischen Hotelgruppe TFE, zählt aktuell 21 Häuser in Australien sowie Neuseeland und neun Häuser in Europa, darunter in Kopenhagen, Budapest, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und Nürnberg. In den kommenden drei Jahren sollen weitere drei Häuser in beliebten deutschen Städtedestinationen hinzukommen: Leipzig und Hamburg im Jahr 2017, der Start in München ist für 2019 geplant.


Thema:
Hotel-News


Maritim Hotel Bad Salzuflen: Oliver Risse wird neu...

Bilanz: Mövenpick Hotels & Resorts auf Erfolgskurs