Marriott International präsentiert zentrale Plattform für europäische Top-Tagungshotel

marriott_ecn.jpg

14 erstklassige Tagungshotels europaweit und ein zentraler Ansprechpartner – das ist die Idee hinter dem neuen „European Convention Network“ von Marriott International. Auf www.marriott-ecn.com erhalten Veranstaltungsprofis sämtliche relevante Informationen zu 14 ausgewählten Häusern verschiedener Marriott-Marken in wichtigen europäischen Metropolen, von Baku bis Madrid, mit insgesamt 57.000 Quadratmetern an Tagungsflächen und 7.800 Zimmern. Für alle damit verbundenen Anfragen steht ein zentraler Kontakt zur Verfügung. Das Konzept eignet sich daher insbesondere für große, wiederkehrende Meetings und Events.

Jedes der 14 Häuser hat Kapazitäten für mindestens 150 Tagungsteilnehmer – das Marriott Rome Park als größtes Haus sogar für bis zu 2.800 Personen. Das Netzwerk bietet ein standardisiertes Angebot, Standort- und Markenvielfalt sowie Erfahrung mit Großveranstaltungen. Alle Hotels haben mindestens 350 Zimmer und verfügen über mindestens 2.500 Quadratmeter an Veranstaltungsflächen. Ein weiterer Vorteil: Interessenten müssen sich nicht an jedes Haus einzeln wenden, sondern kontaktieren einfach die zuständige zentrale Ansprechpartnerin, Pauline Bronkhorst, in Eschborn.

Das European Convention Network (ECN) setzt auf Individuelles Buchen, Praxistipps, eine breite Auswahl an Optionen sowie einen neuen Ansatz bei der Vorbereitung und Durchführung großer rotierender Meetings. Ziel ist es, den Buchungsvorgang zu beschleunigen und zu vereinfachen. Im Anschluss an jeden Event führt das ECN eine kritische Analyse durch und fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen für einen weiter optimierten Ablauf der nachfolgenden Veranstaltung und als Verbindungsstück zwischen Eventplanern und -managern und den Hoteldirektoren.

„Mit dem Launch des European Convention Network werden Vielfalt und Kapazitäten des Marriott-Konzerns in Sachen Meetings und Events gebündelt für einen unkomplizierten, persönlichen Service, der sich ganz auf die Bedürfnisse von Veranstaltungsprofis konzentriert. Unsere Kunden möchten nach eigener Aussage Zeit sparen, indem sie für die Planung großer jährlicher oder zweijährlicher Events in unterschiedlichen Städten auf Hotelseite mit nur einem einzigen Account Manager fest zusammenarbeiten. Dieser soll zudem vertraut sein mit ihrem Business. Sie wollen nicht jedes Hotel einzeln kontaktieren und die Abläufe jedes Mal neu erklären, sondern stattdessen einen zentralen Ansprechpartner haben, der sich gern um ihre Anfrage kümmert, sie kennt und weiß, wie in dem Unternehmen üblicherweise vorgegangen wird“, erläutert Pauline Bronkhorst.

Folgende Hotels bilden Teil des European Convention Network:
•        Boulevard Hotel Baku, Autograph Collection Hotels (Aserbaidschan)
•        AC Hotels Bella Sky Copenhagen (Dänemark)
•        Paris Marriott Rive Gauche Hotel and Conference Centre (Frankreich)
•        Berlin Marriott Hotel (Deutschland)
•        Frankfurt Marriott Hotel (Deutschland)
•        Budapest Marriott Hotel (Ungarn)
•        Rome Marriott Park Hotel (Italien)
•        Grosvenor House, A JW Marriott Hotel (London, Großbritannien)
•        Warsaw Marriott Hotel (Polen)
•        Lisbon Marriott Hotel (Portugal)
•        JW Marriott Bucharest Grand Hotel (Rumänien)
•        Renaissance Moscow Monarch Centre Hotel (Russland)
•        AC Hotels Barcelona Forum (Spanien)
•        Madrid Marriott Auditorium Hotel and Conference Centre (Spanien)

Das ECN basiert auf dem Vorbild des erfolgreichen Marriott International Convention and Resort Network in den USA, das dort seit mittlerweile 25 Jahren etabliert ist. Weitere Informationen gibt es online unter: www.marriott-ecn.com. Pauline Bronkhorst ist erreichbar unter der Telefonnummer +49 6196 4962911.


Thema:
Hotel-News
Weiterführende Links:
European Convention Network , Marriott


Kempinski Hotels beruft Markus Semer zum Vorstands...

Andreas Westerburg wird Direktor Hotelentwicklung ...