MEETINGPLACE: Events zur Kundengewinnung

2f59160364_08.jpg

Wie können Eventveranstalter soziale Netzwerke nutzen, um die richtigen Menschen auf Veranstaltungen miteinander in Kontakt zu bringen? Und wie helfen XING, Twitter und Co. den Besuchern bei der Kontaktaufnahme mit potenziellen Geschäftspartnern? Antworten erhalten Veranstaltungsplaner auf der Fachmesse MEETINGPLACE Germany am 4. Juni im DOCK.ONE Köln von Martin Müller, Inhaber von Müller Consult und XING-Ambassador in Köln.

Eine gute Vor- und Nachbereitung gehört zu den Erfolgsfaktoren, um auf einer Veranstaltung die richtigen Personen kennen zu lernen, so die Erfahrung von Martin Müller, XING-Ambassador und langjähriger Veranstalter der XING-Events in Köln. In seinem Keynote-Vortrag auf der Fachmesse MEETINGPLACE Germany in Köln zeigt der Networking-Profi den Fachbesuchern, wie sie mithilfe der neuen Medien ihre Kontakte „online finden und offline binden“ können. Zudem erhalten Veranstaltungsplaner Tipps, wie sie soziale Netzwerke wie XING, Facebook und Twitter vor, während und nach Veranstaltungen mit Erfolg nutzen können.

Kontakte kategorisieren

„Wer mit XING effektiv networken will, muss nicht nur möglichst viele Kontakte haben, sondern seine Kontakte auch systematisch kategorisieren“, so Müller. Zum Beispiel könne dies je nach Bekanntheitsgrad, Region, Berufsgruppe oder Kundenstatus oder ähnlichen Kriterien geschehen. Wer zu einer Veranstaltung einladen wolle, könne mittels dieser Kategorisierung gezielt die dafür passenden Kontakte anschreiben und nicht alle Kontakte mit Einladungen zu allen Events überschütten. Jedoch sollten Nutzer sich die Zeit nehmen, sich zunächst ein Konzept für die Kategorisierung zurechtzulegen und dann ihre Kontakte entsprechend nachbearbeiten bzw. bei jedem neuen Kontakt die Kategorisierung mit anlegen, so Müller.

Facebook und Twitter im Eventeinsatz

Andere Netzwerke wie zum Beispiel Facebook ließen sich zwar von Veranstaltern nicht auf die gleiche Weise wie XING für das gezielte Selektieren und Einladen passender Zielgruppen nutzen, dennoch sei es wichtig, dort mit seiner Veranstaltung sichtbar zu sein, so Müller: „Viele Entscheider sind auf Facebook. Auch wenn sie sich dort vielleicht nicht zu erkennen geben, nehmen sie doch Beiträge aus ihren Interessensgebieten wahr.“ Auf Facebook lohne es, etwa Fotos, Tagesordnungspunkte oder auch den Link zum Event auf XING einzustellen, und mit etwas Geld dafür zu sorgen, dass diese Beiträge auch von Interessenten gesehen würden. Während eines Events sei zudem Twitter ideal, um aktuelle Infos auszutauschen. „Wichtig sind aber auch BusinessClubs und regionale Netzwerke wie Medientreff oder Marketingclub, wo man interessante Menschen auch persönlich treffen kann“, so Müller.

Möglichst viele Kaffeepausen für das Netzwerken

Vor Ort sollten Veranstalter die Kontaktaufnahme unter den Veranstaltungsbesuchern erleichtern, indem sie Namensschilder ausgeben, Stehtische aufstellen und möglichst viele Kaffeepausen ins Programm einbauen. „Viele gehen auf Veranstaltungen, um bestimmte Leute zu treffen –  nicht etwa wegen der Veranstaltung an sich“, so Müller. In den Kaffeepausen könnten die Teilnehmer zwanglos aufeinander zugehen. Kontaktwillige sollten alle fünfzehn Minuten den Tisch wechseln. Es gehe auf der Veranstaltung ja um den ersten Kontakt und den Austausch von Visitenkarten, vertieft würden die Kontakte nach der Messe. Auch Gästelisten seien hilfreich für die Kontaktaufnahme, gerade für diejenigen, die sich auf dem Event selbst verpasst hätten.

Fachmesse MEETINGPLACE Germany in Köln

Weitere Tipps für das Netzwerken und den Einsatz neuer Medien für die Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen erhalten Interessierte am 4. Juni im Vortrag von Martin Müller auf dem MEETINGPLACE Germany im DOCK.ONE Köln. Die Fachmesse versammelt zum vierten Mal die MICE-Branche und dient als Plattform für wertvolle Kontakte zwischen den Marktteilnehmern. Veranstaltungsplaner treffen hier auf Unternehmen der Hotellerie, Eventagenturen, Locations, Tagungseinrichtungen, Künstler, Verbände und wichtige Dienstleister der MICE-Branche.

Praktische Tipps und aktuelle Trends im Vortragsprogramm

Hilfreiches Fachwissen rund um erfolgreiche Veranstaltungen. vermittelt die Messe in ihrem Vortragsprogramm. Insgesamt beschäftigen sich 18 Programmpunkte in zwei Vortragsforen mit Themen wie modernes Eventmanagement, Kundengewinnung, Markenkommunikation und effiziente MICE-Organisation.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
Weitere Informationen zur Messe & vergünstigte e-Tickets


MICE-Fachmesse MEETINGPLACE Germany und das Online...

WIHOGA CareerFair – ein Top Recruiting Event etabl...