MEETINGPLACE Germany: Kein Kampf um Veranstaltungsorte

meetingplacelogo.jpg

Nur eine Fachmesse für Veranstaltungsorganisatoren in den Rhein-Main-Hallen

Bad Kreuznach/Mannheim. Der erste MEETINGPLACE Germany erhält großen Zuspruch aus der Branche. Wenige Tage nach Start des Standflächenverkaufs zeigen sich die Organisatoren begeistert über die Zahl der Interessenten, Reservierungen und die ersten Standbuchungen. Die Premiere der Fachmesse für Seminar- und Tagungsorganisatoren findet am 19. und 20. September in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden statt. Die Gründer der neuen Fachmesse, Kurt Schüller und Alexander R. Petsch, gehen mit dem Veranstaltungsort eine langfristige, branchenexklusive Zusammenarbeit ein.

„Anders als man vor kurzem in den Medien lesen konnte, hat kein Kampf um den Veranstaltungsort Wiesbaden stattgefunden“, erklärt Alexander R. Petsch. Es gebe nur einen Vertrag mit den Rhein-Main-Hallen – und zwar branchenexklusiv mit der MEETINGPLACE Germany GmbH, so der Geschäftsführer der spring Messe-Gruppe, der die neue Fachmesse gemeinsam mit Kurt Schüller Anfang Februar aus der Taufe gehoben hat.

„Wir sind darauf aufmerksam geworden, dass die MICE AG weiterhin einen ursprünglich geplanten Termin für den MICE Marketplace in Wiesbaden kommuniziert“, so Holger Syhre, Geschäftsführer der Rhein-Main-Hallen. „Wir haben einen Vertrag mit der MEETINGPLACE Germany GmbH unterzeichnet und streben eine langfristige Zusammenarbeit an, deshalb haben wir die MICE AG aufgefordert, diesen Termin aus dem Netz zu nehmen und nicht weiter anzukündigen. Wir arbeiten in diesem Messethema exklusiv mit der MEETINGPLACE Germany GmbH zusammen.“ Das Konzept des MEETINGPLACE Germany als Fachmesse mit direkt in die Messe integrierten Fachinhalten und dem klaren Fokus auf Veranstaltungs- und Tagungsverantwortliche habe überzeugt, so Syhre über die Gründe für die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter. Zudem stimme bei der MEETINGPLACE Germany GmbH die Kombination aus Kurt Schüller, der seit Jahren als Garant für Qualität stehe, und der spring Messe Gruppe als kompetentem Messepartner.

„Als Veranstalter setzen wir auf ein zentrales Event pro Jahr, immer im Herbst und mit Besuchern aus dem gesamten Bundesgebiet. Als Veranstaltungsort haben wir uns aufgrund der guten Erreichbarkeit für unsere Zielgruppe bewusst für die Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden entschieden“, beschreibt Petsch die Zielrichtung der Veranstaltung. Ab 2013 verbinde der MEETINGPLACE Germany den Ansatz einer bundesweiten Fachmesse mit einer regionalen Messe pro Jahr, alternierend im MOC in München (2013, 2015 und 2017) und im CCH in Hamburg (2014, 2016 und 2018) jeweils mit einem Sonderthema. Ziel sei es, den Fachbesuchern attraktive Aussteller und spannende Messethemen zu bieten und allen Beteiligten ein verlässlicher Partner zu sein. „Auch an den anderen Standorten haben wir selbstverständlich Themenexklusivität vereinbart. Alles andere wäre weder für unsere Aussteller, die Fachbesucher noch für die jeweiligen Messestandorte sinnvoll“, so Petsch.

Das Konzept der neuen Fachmesse kommt gut an: Die Resonanz auf die ersten Marketingaktivitäten sei überwältigend, freut sich Petsch: „Noch nie haben wir innerhalb so kurzer Zeit so viele Buchungsanfragen für Messestände auf einer unserer Veranstaltungen erhalten!“


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
zur Website Meetingplace Germany


VDR-Geschäftsreiseanalyse 2012: Eintagesreisen boo...

MeetMPI Ost in Berlin am Mittwoch, 21.03.2012 um 1...