MEETINGPLACE Germany: Mit neuem Format und einem erweiterten Ausstellermix nach München

bz7t0646_meetingplace_foto_pfluegl_130612.jpg

Am 3. Dezember ist es so weit. Meinungsbildner und Entscheidungsträger der MICE-Branche kommen auf dem MEETINGPLACE Germany im MOC Veranstaltungscenter München zusammen, um Geschäftskontakte zu knüpfen, Trends zu verfolgen und ihre Netzwerke zu erweitern. Neu sind das eintägige Veranstaltungsformat und Ausstellungsangebote für Kreative. Mit Keynotes von Walter Junger, Dr. Marco Freiherr von Münchhausen und Prof. Dr. Niels Brabandt sowie Expertenvorträgen zu aktuellen Fachthemen bietet die Messe ein hochkarätiges Vortragsprogramm.

Die Veranstaltungsbranche ist in Bewegung und der MEETINGPLACE Germany bewegt sich mit. „Für die dritte Ausgabe der Fachmesse haben wir das Konzept weiterentwickelt und das Ausstellerspektrum erweitert, um sowohl Aussteller- als auch Fachbesucherwünschen entgegenzukommen“, so Projektleiter David Grote. Unter dem Motto „Die Zukunft gestalten“ kommen am 3. Dezember Veranstaltungsplaner, Event Manager sowie Seminar- und Tagungseinkäufer aus Unternehmen mit Vertretern von Destinationen, Hotels, Locations und Veranstaltungsdienstleistern miteinander ins Gespräch.

Fachcontent und Inspiration
Expertenwissen und Inspirationen für ihre tägliche Arbeit erhalten die Messeteilnehmer zudem von vier Keynotes, darunter der Service-Experte und erfahrene Hotelier Walter Junger, der Bestseller-Autor und europaweit gefragte Coach Dr. Marco Freiherr von Münchhausen und der Unternehmer und Coach Prof. Dr. Niels Brabandt. Fachvorträge und Podiumsdiskussionen greifen aktuelle Fragestellungen auf. Wichtige Themen sind dabei neue Eventarchitekturen und -dramaturgien, Nachhaltigkeit und Compliance.

Aktionsfläche Trend und Angebot für Creative Performer
Kreative Konzepte, Best Practice und innovative Lösungen für Veranstaltungen und Events zeigen die Aussteller auf einer neuen Aktionsfläche. „Die Aktionsfläche Trend ist die Plattform für Anbieter, die mit Kreativität und Leidenschaft den Trampelpfad des Gewohnten verlassen und neue Trends, Produkte und Dienstleistungen im Veranstaltungsbereich anbieten“, erklärt Projektleiter David Grote. Interaktion, Kommunikation, Inspiration und Emotion als zentrale Momente des Konzeptes sollen den unmittelbaren Austausch und das Erleben von Phantasie und Ausdruckskraft vermitteln. „Ein eigenes Angebot richtet sich zudem an Speaker, Moderatoren, Trainer, Coachs, DJs, Musiker und Künstler, die mit ihrem Einfallsreichtum und ihrer Professionalität die MICE-Branche bereichern“, erklärt der Projektleiter. Sie können sich zu Sonderkonditionen auf der Messe präsentieren.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
MEETINGPLACE Germany


Roadshow: Meetings in der Schweiz - aus Tradition ...

Mediation: Konfliktlösung ohne Verlierer!