Neue Dorint-Direktoren in Potsdam, Mannheim und Bonn

dorint_news.jpg

Sie sind erfahrene Dorint-Hotelmanager: die neuen Direktoren in drei Dorint-Business-Häusern mit z. T. großen Tagungskapazitäten: Stefan von Heine im Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam, Kirsten Stolle im Dorint Kongresshotel Mannheim und Holger Brockel im Dorint Venusberg Bonn.

Nach rund 16 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern, davon acht Jahre als Direktor im Dorint Park Ambiance Sellin/Rügen leitet der gebürtige Berliner Stefan von Heine (49) das Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam mit 292 Zimmern und Suiten. Die 4-Sterne-Kongress- und Tagungsadresse vor den Toren der Bundeshauptstadt stellt auf 2.300 qm Fläche 13 flexibel nutzbare Konferenzräume bereit, in der größten Konstellation bei Theaterbestuhlung für bis zu 750 Delegierte.

Auf über 20 Jahre Berufserfahrung in der Hotellerie und Gastronomie, darunter lange Jahre bei Dorint, kann Kirsten Stolle blicken, zuletzt war er Chef des Pullman Stuttgart Fontana. Der 44jährige leitet mit dem Dorint Kongresshotel Mannheim ein 4-Sterne-Business-Haus mit 287 Zimmern und Suiten sowie 13 Konferenzräumen (10 bis 500 Personen), die variabel nutzbar sind. Über den direkten Anschluss an das Congress Centrum Rosengarten (44 Räume auf 22.000 qm) sind Kongresse bis 10.000 Teilnehmer möglich.

Nach zehn Jahren, davon zwei Jahre als stellvertretender Direktor, hat  Holger Brockel die Leitung des 4-Sterne-Hotels Dorint Venusberg Bonn mit 85 Zimmern und Suiten (ohne Meetingräume) übernommen. Der 49-Jährige gelernte Hotelfachmann ist Nachfolger von Heike Reinhart, die in  Mutterschutz ging.


Thema:
Hotel-News
Weiterführende Links:
Dorint Hotel Sanssouci Berlin-Potsdam , Dorint Hotel Venusberg Bonn , Dorint Kongresshotel Mannheim , Zur Website Dorint Hotels


Le Méridien wird neu ausgerichtet

Wohlfühlatmosphäre im Holiday Inn Heidelberg-Walld...