Neue Formate – spannende Themen

messe-logos_-_quadrat.JPG

Die Fachmesse mbt Market meets MEETINGPLACE Germany wird mit neuen Workshop-Formaten und einem spannenden Aussteller- und Themen-Mix zum zentralen Treffpunkt der MICE- und Business-Travel-Branche.

Die Geschäftsreise- und Veranstaltungsbranche hat einen neuen Treffpunkt: Wenn am 2. Dezember 2014 der „mbt Market meets MEETINGPLACE Germany“ in den Eisbach Studios in München seine Türen öffnet, erwartet die Besucher neben einem breiten Aussteller-Mix ein umfangreiches Programm für Weiterbildung, Wissenstransfer und Networking.

Die Messeveranstalter dfv Mediengruppe und børding messe präsentieren der Branche hochkarätige Partner und Referenten. Dabei ist unter anderem der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) mit von der Partie. Der Verband ist seit 1974 das führende Kompetenzzentrum, wenn es um die Optimierung von Geschäftsreisen geht und wird auf der Messe in zwei Workshops sein Wissen rund um das Mobilitätsmanagement weitergeben. Weitere aktuelle Themen aus dem Bereich Business Travel stehen ebenfalls auf der Agenda: Die Fachredakteure und Geschäftsreisespezialisten Oliver Graue und Martin Jürs enttarnen Zusatzkosten und geben praktische Tipps zur Vermeidung der sogenannten Ancillary Fees. Rechtsanwalt und Reiserechtsexperte Professor Dr. Hans-Josef Vogel konstatiert „Schluss mit lustig!“ und erklärt, auf welche Compliance-Regeln Travel und Event Manager achten müssen.

Für Planer von Firmenveranstaltungen beschäftigt sich ein neues Open-Space-Format mit der Frage, ob MICE-Online-Buchungstools der Himmel für Eventmanager sind. Dabei fließen die ständig wachsenden Herausforderungen bei der Organisation von Events und Tagungen ein. Immerhin erwarten Unternehmensverantwortliche, dass jedes Event außergewöhnlich, individuell und maßgeschneidert dem Anlass gerecht wird. Gleichzeitig unterliegen Eventmanager einem enormen Budget- und Zeitdruck. Hilfreich sollen dabei Online-MICE-Plattformen sein, die den Zugang zu zahllosen Dienstleistern der Eventbranche offerieren und somit selbstbestimmtes Handeln, höchste Transparenz, Zeitgewinn und Best Price Garantie suggerieren. Im Open Space werden dazu die Hintergründe kritisch beleuchtet. Fragen wie „Wird der User bei seiner Dienstleisterauswahl beeinflusst?“, „Leidet der Kreativitäts- und Individualitätsanspruch?“ und „Bringt die Technologie Transparenz und Zeitersparnis?“ sollen gemeinsam diskutiert werden. Anwender, Hoteliers, Dienstleister der Eventbranche und natürlich auch Tool-Anbieter können ihre Erfahrungen austauschen, kritische Fragen stellen und Synergieeffekte entdecken.

Mit innovativen Kommunikations- und Workshop-Formaten wird die Fachmesse 2014 zum interaktiven Lern-Labor. Ziel ist es, eine Plattform für Aussteller und Fachbesucher zu kreieren, die Begegnungen und Wissenstransfer aktiv fördert. Erfahrungen weitergeben, neue Erkenntnisse erhalten, Teil eines Entwicklungsprozesses sein – die Messe hat den Anspruch, bereichernde Zusatznutzen und Inspiration für die täglichen Herausforderungen im Event- und Travelmanagement zu bieten. So werden zum Beispiel in Kooperation mit dem Event-Spezialist „BodenseeMeeting“ sowie der Initiative „Der Kongress tanzt“ auf der Messe durch den Einsatz neuer Wege und innovativer Formate Erkenntnisse über die „Veranstaltung der Zukunft“ gewonnen als Grundlage für ein zukunftsweisendes „Forum der Begegnung“.

Erfahrungsaustausch und Vernetzung der Marktteilnehmer vor, während und nach der Messe werden ebenfalls groß geschrieben. So ist die Messe-Community auf verschiedenen Social Media Kanälen aktiv. Aktuelle Informationen über die einzelnen Veranstaltungsformate und Vorträge werden auf Facebook, Twitter und Xing ständig aktualisiert. Und durch die Kooperation mit der Online-Messeplattform „Methalive“ können Veranstaltungs- und Geschäftsreiseplaner auch virtuell Kontakt mit selektierten Ausstellern aufnehmen und an ausgewählten Sessions teilnehmen.

Die Fachmesse am 2. Dezember 2014 resultiert aus der Bündelung der bisherigen Veranstaltungen MICE + Business Travel Market (mbt Market) und MEETINGPLACE Germany zur zentralen Plattform für die Tagungs- und Geschäftsreisebranche. „Das ist die beste Entwicklung für den Markt, die es geben kann“, so Alexander R. Petsch, Geschäftsführer børding messe. „Denn durch die gemeinsame Veranstaltung können wir noch mehr Aussteller und Besucher miteinander ins Gespräch bringen. Und im vollen Kalender der Eventplaner reduzieren sich damit die Messetermine.“ Sönke Reimers, Geschäftsführer bei der dfv Mediengruppe ergänzt: „Gemeinsam verfügen wir über mehr Schlagkraft: Wir können Branchentrends für Besucher noch besser aufgreifen und innovative Kommunikations- und Eventformate präsentieren. Ausstellern bieten wir eine noch größere und attraktivere Plattform. Mit diesem Schritt reagieren wir auf die Forderung der MICE- und Business-Travel-Branche nach einer nationalen Leitmesse“.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
Weitere Informationen rund um die Messe und zum Programm


HSMA Chapter WEST: Im Westen tut sich schon wieder...

MICE Club kooperiert mit der LOCATIONS-Messe