Stammgasttreffen bei den Ringhotels

17739_13_rh_logo_pc_4c.jpg

Beliebte Institution auch im Webzeitalter – Persönlicher Kontakt seit über 20 Jahren. Die Kommunikation mit dem Gast hat sich verändert. Eine Flut von unterschiedlichen Kanälen im Web ermöglicht neue Dialogformen, doch der Wunsch nach dem persönlichen Treffen und dem direkten Austausch bleibt bestehen. Dies belegen wieder einmal die starke Nachfrage und die hohen Anmeldezahlen zu den diesjährigen Ringhotels Stammgasttreffen.

Am 25. Januar 2011 feiern die Ringhotels 38 jähriges Bestehen. Zu Gründungszeiten hat sich die Kooperation fast ausschließlich als Marketing-Verbund verstanden mit dem Ziel, Werbung, Verkaufsförderung und PR gemeinsam für alle Mitglieder zu gestalten. Diese gemeinsame Basis ist über die knapp 40 Jahre stark gewachsen. Heute liegt der Schwerpunkt der Kooperation zwar immer noch auf einem gemeinsamen Marketing und der Verkaufsförderung, aber die Ansprüche der globalisierten und digitalisierten Gesellschaft stellen sicherlich einen anderen Anspruch dar als noch vor 30 Jahren. Bietet das international renommierte Reservierungssystem noch die technischen Voraussetzungen für zukünftige Standards und Entwicklungen? Entsprechen die Funktionalitäten der Webseite den geforderten „Usability Standards“? Wie muss sich die Kommunikation im Marketing verändern und wie wird Ringhotels den gestiegenen Erwartungen im verstärkten Online-Dialog mit den Gästen gerecht? „Das alles sind zentrale Fragen, die uns bewegen und woran wir täglich arbeiten“, so Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand Ringhotels e.V.

Eines allerdings hat sich in all den Jahren nicht verändert: Der Fokus auf eine direkte Kommunikation und einen persönlichen Kontakt mit den Gästen besteht nach wie vor. Nur die Form hat sich geändert. Waren persönliche Gespräche zwischen Gästen und Gastgeber auf den Kontakt im Hotel oder das Telefonat beschränkt, so lassen sich Dialoge heute über Twitter, Hotelbewertungsportale, Facebook oder Online-Gästebucheinträge führen. Die Schauplätze haben sich erweitert, die Kommunikationskanäle auch. Die Ringhotels Kooperation fördert diese Kommunikation auf allen Ebenen.

„Unsere Ringhoteliers sowie die Servicebüromitarbeiter der Kooperation nutzen Hotelbewertungseinträge als Feedback und sehen die Chance, das Hotelprodukt stets den Kundenwünschen entsprechend anpassen zu können. Wir lernen immer mehr mit Kommentaren in den verschiedensten Foren der Sozialen Medien umzugehen. Dabei lassen wir jedoch nach wie vor unsere ursprünglichen Wurzeln nicht außer Acht“, sagt Susanne Weiss.

So gibt es viele Veranstaltungen, Meetings oder Zusammenkünfte, die schon seit den Anfangszeiten der Kooperation Bestand haben. Ein herausragendes Beispiel für die persönliche Kommunikation sind die Stammgasttreffen der Ringhotels. Bereits in den 1990er Jahren entstand die Idee, ein Event für Ringhotels Stammgäste zu initiieren, wo diese sich kennen lernen und sich über ihre Reisen und Erfahrungen austauschen können. Auch als Anerkennung für die Treue zu den Ringhotels ist diese Veranstaltung gedacht.

Am 19. bis 22. November hat das erste kooperationsübergreifende Stammgasttreffen für 2010 im Ringhotel Altstadtpalais Lippischer Hof in Bad Salzuflen stattgefunden. Kulinarisch wurden die Gäste mit typisch Lippischen Köstlichkeiten verwöhnt. Nach einer Stadtwanderung durch die historische Altstadt ging es am Samstagabend in das GOP Varieté in Bad Oeynhausen. „Es hat sich für uns in jedem Fall gelohnt, dabei zu sein. Es gab ein hervorragendes Menü und wir haben nette Kontakte geknüpft. Für das nächste Jahr haben wir uns vorgenommen, noch ein paar weitere Ringhotels kennen zu lernen“, sagt Marlies Klemke, die mit Tochter Franziska nach Bad Salzuflen gereist war.

Die weiteren Treffen finden vom 26. bis 28. November im Ringhotel Altstadtpalais Lippischer Hof in Bad Salzuflen sowie vom 12. bis 14. Dezember und 17. bis 19. Dezember im Ringhotel Residenz Alt Dresden in Dresden statt. Aufgrund der regen Nachfrage ist pro Destination je ein Zusatztermin angesetzt worden. Insgesamt werden weit über 200 Teilnehmer mit von der Partie sein.

In Dresden stehen ein Besuch der historischen Innenstadt mit Oldtimerbussen, eine Orgelandacht in der Frauenkirche sowie ein Besuch der Dresdner Weihnachtsmärkte und ein musikalisches Fünf-Gang-Menü: „Weihnachten oder Möglichkeiten der Folter im 21. Jahrhundert“ mit Sängerin Kathy Leen auf dem Programm.  http://UrlBlockedError.aspx

Bereits 1998 wurde ein Bonusprogramm für Ringhotels Stammgäste eingeführt. In den Anfangszeiten wurde dabei jeder Ringhotels Aufenthalt noch mit Stempel in einem Stammgastpass dokumentiert. 2004/2005 haben die Ringhotels nach eingehender Recherche anderer Kundenbindungssysteme ihr eigenes online-basiertes Bonusprogramm mit Clubcharakter entwickelt: die RinghotelsCard. Mit dieser Kundenkarte sammeln treue Gäste heute noch ihre Ringe und kommen darüber hinaus in den Genuss weiterer exklusiver Serviceleistungen und Angebote der Ringhotels. Je zehn Euro Umsatz werden drei Ringe gutgeschrieben, die sich später gegen Hotel- oder Sachprämien eintauschen lassen.

Ab Januar 2011 kommt das neue „RingBuch“ auf den Markt mit vielen neuen Prämien zum Einlösen.

Der RinghotelsCardantrag findet sich ab Anfang 2011 wieder im neuen ReisePlaner der Kooperation, kann im Ringhotels Servicebüro, Balanstraße 55, 81541 München, Telefon: 089-45 87 03-0, Telefax: 089-45 87 03 -31, e-mail: info@ringhotels.de beantragt oder sogar von unterwegs per Schnellanmeldung in jedem Ringhotel ausgefüllt werden.

BiU 1: Die erste Gruppe der Ringhotels Stammgasttreffen reiste vom 19. bis 21. November 2010 in das Ringhotel Altstadtpalais Lippischer Hof nach Bad Salzuflen.

BiU 2: Gastgeber Christian Steffen im Ringhotel Altstadtpalais Lippischer Hof mit Stammgast Henriette Kaufmann

BiU 3: Stammgäste Marlies Klemke mit Tochter Franziska Klemke aus Syke bei Bremen freuen sich über einen Ringhotels Gutschein, den es bei der Verlosung am Abend zu gewinnen gab.

Die Hotelkooperation der Ringhotels, 1973 gegründet, vereinigt heute mehr als 130 Ringhotels im vier und gehobenen drei Sterne Bereich in Deutschland sowie zwei in Österreich. Zur Riege der "Ein Gast im Schloss-Ringhotels" zählen außergewöhnliche Herrenhäuser, charmantes Fachwerk oder altehrwürdige Herrenhäuser. Dabei finden sich in beiden Hotellinien professionelle Tagungshotels ebenso wie familienfreundliche Ferienhotels, moderne Wellness-Oasen und Cityhotels für vielfältige Städtereisen. Private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente sowie eine hervorragende Küche zeichnen die Häuser aus. Die Ringhotels sind Mitglied bei den "PHE - Pleasant Hotels Europe", einem Partnerverbund von privat geführten und mittelständischen Hotels in sechs europäischen Ländern.


Thema:
Hotel-News
Weiterführende Links:
Faxanmeldeformular und Infos , Zur Website Ringhotels


Welcome Hotels legen Grundstein für Qualitäts- u. ...

Beim Re-Launch-Event des Hilton Berlin trafen sich...