Travel Industry Club wählt neues Präsidium – Weiteres Wachstum auf 900 Mitglieder angepeilt

kopie_von_travel_industry_club.jpg

Neue Zeitrechnung für den Wirtschaftsclub der deutschen Reiseindustrie. Mit einem schlagkräftigen Team in die kommenden zwei Jahre. Der Travel Industry Club hat turnusmäßig ein neues Führungsteam gewählt.

Auf der Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsclubs der deutschen Reiseindustrie wurde Dirk Bremer am Montag in seinem Amt als Präsident mit überwältigender Mehrheit bestätigt. Neu ins Präsidium als Vize-Präsident wurde Marcus Scholz gewählt. Der Manager Corporate Mobility Services der Dürr AG übernimmt das Ressort Mobility & Sustainability. Mit Maria Anna Muller zieht erstmals eine Frau in das Präsidium des Wirtschaftsclubs ein, der mittlerweile über 650 persönliche Mitglieder zählt. Maria Anna Muller, Geschäftsführerin des Flughafen Kassel-Calden, zeichnet für die Bereiche Sales & Marketing zuständig und wird das Segment Aviation verantworten. Für die Bereiche Finance & Relationship Management zeichnet im neu gewählten Präsidium Alexander Hörner verantwortlich. Der Manager ist für die Steigenberger Hotels als Head of Sales tätig. Peter Agel, Senior Vice President bei MICROS-Fidelio, wird die Themen Technology & Think Tank besetzen.

Die bisherigen Präsidiumsmitglieder Adrian von Dörnberg, Marc Fleischhauer, Fritz Pütz und Thomas Wilde waren aus beruflichen Gründen nicht zur Wiederwahl angetreten. Fritz Pütz und Thomas Wilde gehören mit Dirk Bremer zu den Gründungsmitgliedern und waren für den Club im Präsidium in den vergangenen acht Jahren aktiv. Die bisherigen Präsidiumsmitglieder haben angekündigt, den Club weiterhin zu begleiten und ihn unter anderem auch im Advisory Council unterstützen zu wollen.

Dirk Bremer: „Mit dem Travel Industry Club haben die Entscheider der deutschen Reiseindustrie Eigen-Initiative gezeigt und zweifellos Erfolgsgeschichte geschrieben. Das überwältigende Interesse an der in der Branche einzigartigen Plattform spiegelt sich deutlich in Zahlen wider: allein im abgelaufenen Jahr 2012 sind die vom Club ausgerichteten 41 Veranstaltungen von mehr als 2900 Mitgliedern und Interessenten besucht worden. Das neue Präsidium hat sich als ein dynamisches Team von Machern und Bewegern einen ebenso qualitativen wie quantitativen Expansionskurs auf die Agenda gesetzt. Bis Ende 2013 möchten wir die Zahl unserer Mitglieder von derzeit 650 auf dann 700 ausbauen. Ende 2015 soll der Wirtschaftsclub von 900 Mitgliedern getragen werden.“


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
Travel Industry Club


HSMA lädt zur Regionalveranstaltung mit Astrid Cre...

5. WIHOGA-Sommerakademie 2013 – Berufsbegleitend ...