UPDATE: Das Grand Hotel Heiligendamm ist verkauft

main.jpg

Nachdem der Ende Mai 2013 unterzeichnete Kaufvertrag mit der Berliner Investorengruppe seine Gültigkeit - durch das Ausbleiben der vereinbarten Kaufpreiszahlung - verloren hat, übernahm am Donnerstag 01.08.2013 Wirtschaftsprüfer Paul Morzynski aus Hannover die traditionsreiche Immobilie an der Ostsee.

Morzynski ist unter anderem Aufsichtsratschef der Halloren Schokoladenfabrik AG in Halle an der Saale und hatte schon in der ersten Phase der Käufersuche sein Interesse angemeldet.
 Morzynski sieht vor, das Haus weiterhin als Luxushotel, mit dem bestehenden Betriebskonzept zu betreiben. Daraus ergibt sich unter anderem, dass das bisherige Management in der Verantwortung bleibt.

Auch eine Änderung des Namens Grand Hotel Heiligendamm ist nicht vorgesehen. Für alle Mitarbeiter des Grand Hotel Heiligendamm bleibt der Arbeitsplatz gesichert. Das Hotel wird weiterhin im Ganzjahresbetrieb geführt.
 Geschäftsführer der Grand Resort Heiligendamm GmbH & Co. KG. ist Bankkaufmann Patrick G. Weber.

Er antwortete auf die Frage nach dem eventuellen Verkauf einzelner Gebäude des Hotelkomplexes: „Wir wollen das wunderbare historische Ensemble erhalten. Ein Verkauf einzelner Gebäude ist nicht geplant“. Es sind vielmehr umfangreiche Modernisierungen im Gastbereich, wie beispielsweise die Erneuerung von Fassaden, TV-Geräten, Teppichen etc. vorgesehen.
 Ebenso nahm der neue Investor zur Frage Stellung, die sich mit der Öffnung des Hotelkomplexes beschäftigt. „Dies ist kein Problem, wir haben uns im Rahmen des B-Planes 25 dazu verpflichtet“, erklärte Weber.



Thema:
Hotel-News
Weiterführende Links:
Grand Hotel Heiligendamm


Wertebewusstsein und Weltoffenheit: Berlin Marriot...

Park Hotel Bremen gehört jetzt zur Dorint-Familie