VDR-Trend 2012: „Wer kommuniziert, führt“

images_01.jpg

Mobilität und mobile Kommunikation gehören untrennbar zusammen – das ist eine der zentralen Handlungsempfehlungen, die der diesjährige „VDR-TrendsPort“ für das Travel Management der Zukunft formuliert.

Die VDR-Trends kurzgefasst:

Der mobile Reiseberater
Reisende wollen eine verkehrsträgerübergreifende Informationsversorgung, die Echtzeitinformationen auf mobile Geräte liefert. Die Unternehmen müssen ein Interesse daran haben, dass Anbieter universelle Schnittstellen schaffen, damit integrierte und intuitive Oberflächen für unterschiedliche Medien herstellbar und verfügbar sind.

Nachhaltigkeit und ausgeglichene, zufriedene Mitarbeiter als wertschöpfende Faktoren
Nachhaltigkeit wird in den Unternehmenszielen verankert und vor allem im Kampf um Fachkräfte („War for Talents“) als Argument genutzt. Mitarbeiter, die Ressourcen sparen, werden mit Incentives belohnt. Unternehmen wissen, wie wertvoll eine gelebte Work-Life- oder besser Life-Work-Balance ist, und fördern den Einklang von Beruf und Familie.

Unternehmen entwickeln Gesundheits- und Präventionsprogramme und sorgen für die Sicherheit der Arbeitnehmer
Umwelteinflüsse, politisch sensible Gebiete und die Überalterung der Gesellschaft zwingen Arbeitgeber, ihre „unternehmerische Sorgfaltspflicht“ neu zu definieren. Im „War for Talents“ entwickeln Unternehmen Gesundheits- und Präventionsprogramme – Sicherheit und Motivation der Mitarbeiter stehen im Fokus. Eine Reiserichtlinie 3.0, die von allen Beteiligten am Geschäftsreiseprozess und den Reisenden selbst entwickelt wird, sorgt für Mitarbeiterbindung und hohe Durchsetzbarkeit.

Revolution an der Kasse
Die Kreditkarte wird von mobilen Zahlungsformen (Mobile Payment) abgelöst. Da der Bezahlvorgang im Business Travel viele Prozesse zentral berührt, werden die Innovation und der Wandel Veränderungen auslösen. Für die Unternehmen ist es von Bedeutung, die Entwicklungen zu erkennen und zu beeinflussen.

Regionalisierung
Weil die Globalisierung unbeherrschbar scheint, geht der Trend in Richtung einfache, überschaubare nationale und regionale Märkte. Neben „Made in Germany“ wird auch „Bleib in Germany“ populär. Anbieter reagieren mit entsprechenden Angeboten, regionalem Knowhow und Vor-Ort-Beratung.

Wissen erlangen und teilen
Unternehmen müssen auf die demographische Entwicklung mit der Sicherung von Know-how und der Rekrutierung von qualifiziertem Personal reagieren. Dazu können sie Wissensdatenbanken im Wiki-Stil nutzen, Paten- und Mentorenprogramme einrichten und neue Wege einschlagen, um den Nachwuchs auszubilden.

Nachhaltigkeit prägt das Image im Bereich Mobilität
Noch verdrängt das Ziel der Wirtschaftlichkeit Überlegungen zu nachhaltiger Mobilität. Die Öffentlichkeit hat das Thema jedoch bereits auf der Agenda, was das Image des Geschäftsreisemarktes – allen voran die Bereiche Flug und Mietwagen – bedrohen könnte. Unternehmen reagieren mit neuen Techniken zur virtuellen Kommunikation, platzieren die Mobilität beim Nachhaltigkeitsbeauftragten und interessieren sich zunehmend für ihren Öko-Fußabdruck. Systemanbieter nehmen die Herausforderung an, für sämtliche Produkte auch CO2-Emissionen darzustellen, damit diese in den Buchungsprozess integriert werden.

Soziales und finanzielles Engagement schafft Stabilität
Politisch instabile Länder sind nicht nur gesellschaftliche und humanitäre, sondern auch wirtschaftliche Zeitbomben. Ziel von Unternehmen muss es also sein, gefährdete Regionen durch soziales und finanzielles Engagement zu stabilisieren. Neben dem humanitären Aspekt etablieren sie gleichzeitig als Quell- und Zielmärkte. Die Unternehmen verankern das Engagement in ihrer Unternehmensphilosophie.

Unternehmen entwickeln Strategien gegen Anbietermonopole
„Wer kommuniziert, führt!“ Einige wenige global agierende Anbieter beherrschen künftig die Märkte. Über gezielte Kommunikation, firmeninterne soziale Netzwerke und Transparenz der gesamten Prozesskette der Geschäftsreise können Unternehmen verhindern, dass die Anbieter die Steuerung übernehmen.

Der VDR-TrendsPort 2012 fand statt mit freundlicher Unterstützung von KLM / Air France, der Deutschen Bahn, FCm Travel Solutions, Hotel Gräflicher Park Bad Driburg, Europcar, Sabre.


Thema:
Branchen-News
Weiterführende Links:
VDR Trendsport , Zu den ausführlichen Informationen


Disneyland® Paris: 20 Jahre professionelle Veranst...

MEETINGPLACE Germany: Tipps und Know-how für Veran...